45 Jahre als Pflegeeltern ehrenamtlich tätig: Ursula und Adam Wittmann

(rnk) 45 Jahre für das Wohl vieler in Not geratener Kinder im Rhein-Neckar-Kreis eingebracht –  Kreisjugendamtsleiterin würdigte und verabschiedete Pflegeeltern Ursula und Adam Wittmann.

Herr und Frau Witt werden nach 45 Jahren verabschiedetMit einem bunten Strauß Sommerblumen empfing die Leiterin des Jugendamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, Stefanie Jansen, die Eheleute Ursula und Adam Wittmann und würdigte ihr Engagement als Pflegefamilie. „Über 45 Jahre haben Sie sich zum Wohl vieler Pflegekinder im Rhein-Neckar-Kreis, die in einer Notsituation waren, eingebracht“, betonte Stefanie Jansen in einer kleinen Feierstunde am vergangenen Mittwoch im Kreisjugendamt. Die großartige Arbeit der Eheleute Wittmann sei beispielgebend, würdigte Jansen auch stellvertretend für alle anderen Pflegefamilien das Engagement der langjährigen Pflegeeltern.

Nach 45-jährigem Einsatz als Pflegeeltern für den Rhein-Neckar-Kreis beendet das Ehepaar Wittmann nun diese Tätigkeit. Es war vor allem Ursula Wittmann, die mit tatkräftiger Unterstützung ihres Mannes, Kinder und Jugendliche, die vorübergehen in einer Pflegestelle untergebracht werden mussten, betreute. Jede Neuaufnahme bedeutete für das Ehepaar stets wieder eine Herausforderung und die Bereitschaft, sich auf völlig unbekannte Kinder und Jugendliche einzulassen. „Ursula und Adam Wittmann waren immer offen dafür, auch Kinder unterschiedlichen Alters bei sich aufzunehmen“, sagte der stellvertretende Jugendamtsleiter Heinrich Knester. Zudem seien bei ihnen Kinder willkommen gewesen, die über erhebliche Beeinträchtigungen verfügten.

Drei behinderte, inzwischen erwachsene Pflegekinder, werden von ihnen bis heute in ihrem großen Haus versorgt. Die Kinder, die sie aufnahmen haben unter Verwahrlosung, Ängsten und Mangel leiden müssen. Es sei nicht immer leicht gewesen, berichteten die Eheleute, aber sie hätten die Kinder ohne Vorbehalte so angenommen wie sie waren. Die Kraft alles zu meistern, erhielten sie von den Kindern, da sie immer die positiven Anteile der Kinder in den Vordergrund gestellt haben.

Jedes Kind so anzunehmen, wie es ist. Dies sei für sie stets das Wichtigste gewesen, erzählten Wittmanns. Beim Aufzählen der Enkelkinder, wird kein Unterschied gemacht, zwischen den leiblichen und Pflegeenkeln. Die meisten der Pflegekinder sind inzwischen erwachsen und haben sich ihr eigenes Leben aufgebaut. Doch zu Familienfesten und Geburtstagen kann das Haus der Wittmanns schon sehr voll und lebendig werden. Denn auch nach all den Jahren halten die meisten der Pflegekinder Kontakt zu Familie Wittmann.

Das Ehepaar, so die Jugendamtsleiterin, habe für unsere Gesellschaft und für die Ihnen anvertrauten Kinder außerordentliches geleistet. Es habe den ihm anvertrauten Pflegekindern nicht nur ein zu Hause geboten, sondern darüber hinaus alle nach Kräften gefördert und versucht, ihnen beim Start ins Leben eine gesunde Grundlage zu bieten, auf die sie aufbauen könnten. Sich bereit zu erklären, als Pflegeeltern aktiv zu sein, bedeute auch, bereit zu sein, über einen längeren Zeitraum sich der Kinder und ihrer Probleme konstant anzunehmen, sagte Frau Jansen abschließend. Sie wünschte Wittmanns für die Zukunft weiterhin alles Gute und danken Ihnen für Ihre außerordentliche Arbeit.

Wenn Sie aufgeschlossen und bereit sind Kinder in Notsituationen aufzunehmen, lädt das Jugendamt zur nächsten Informationsveranstaltung am 26. August 2013, 17 bis 19 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg, Kurfürstenanlage 38 – 40 ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 06221- 522-1520 oder www.rhein-neckar-kreis.de.

Bildunterzeile (Foto Dorothea Burkhardt): Kleiner Empfang im Kreisjugendamt: Stefanie Jansen, Leiterin des Kreisjugendamtes (rechts) und Heinrich Knester, stellvertretender Leiter des Kreisjugendamtes (links) verabschieden die langjährigen Pflegeeltern Ursula und Adam Wittmann.

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=37196

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen