5. Oktober: SV Sandhausen gegen FSV Frankfurt (PK-Video)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Plakat FSV(fwu – 1.10.14)  Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr – Hardtwaldstadion) spielt der SV Sandhausen gegen den FSV Frankfurt, der mit bisher 5 Punkten (SVS: 10 Punkte) im Tabellenkeller steht. Bei diesem Spiel geht es in der Frage des Klassenerhaltes um sogenannte „Big Points“. Ein Heimsieg ist schon beinahe Pflicht und Trainer Alois Schwartz und Geschäftsführer Otmar Schork halten die Aufgabe für machbar, wenn auch die Fans geschlossen hinter der Mannschaft stehen und sie anfeuern.

Pressemitteilung des SVS: Schwartz warnt: Frankfurt nicht an der Tabelle bemessen

Sandhausen (mab). In der 2. Bundesliga empfängt der SV Sandhausen am Sonntag (13.30 Uhr, Hardtwaldstadion) den FSV Frankfurt, der nach acht Spieltagen die rote Laterne übernommen hat. Alois Schwartz, Trainer des SVS, mahnt zur Vorsicht: „Die Mannschaft der Frankfurter ist besser, als es die momentane Tabelle aussagt.“

Das Team der Bornheimer sei eingespielt, sehr robust und habe erfahrene Spieler in seinen Reihen. Schwartz nennt Hanno Balitsch, der einst beim SV Waldhof Mannheim groß geworden ist, oder Edmond Kapllani, der immer für ein Tor gut sei. Außerdem verfüge der FSV mit Benno Möhlmann über einen erfahrenen Trainer, der mit der Lage umgehen könne. Schwartz erwartet eine Mannschaft, „die sich hier mit allem, was sie hat, gegen eine Niederlage stemmen wird“.

Auf die Frage, ob es in Verfolgung des Ziels Klassenerhalt nicht geradezu ein Muss sei, gegen Frankfurt zu gewinnen, antwortet der 47-jährige Fußballlehrer mit einer feinen Justierung: „Mit dem ,Muss‘ ist es so eine Sache, es ist unser Wille zu gewinnen. Und dazu muss meine Mannschaft das abrufen, was sie in den vergangenen Spielen abgerufen hat.“ Der SVS-Coach bezieht nach vier Partien mit neun Punkten die Leistung beim 1:2 in Braunschweig ausdrücklich mit ein, weil sein Team „nach dem 0:2 nicht eingebrochen“ sei und weiter Disziplin und Ordnung bewahrt habe. „Wir sind einen Schritt weiter“, sagt Schwartz und sieht seine Elf auf einem guten Weg. „Die Mannschaft hat im Vergleich zur vergangenen Saison besser gespielt und sich mehr Torchancen herausgespielt. Und sie hat einen Punkt mehr als zum vergleichbaren Zeitpunkt der Saison 2013/14.“

Auf einem guten Weg zurück in den Kader befinden sich auch Linksverteidiger Leart Paparada und Mittelfeldspieler Manuel Stiefler. Beide trainierten wieder mit der Mannschaft und könnten eine Option für die Begegnung am Sonntag werden. Lukas Kübler hat seine Gelbrot-Sperre abgesessen. Doch Schwartz hat noch nicht entschieden, ob Kübler oder Marc Pfertzel die rechte Abwehrseite übernimmt.

Die Verletztenliste beim SVS mit Nicky Adler (Leistenoperation), Robert Zillner (Kreuzbandriss), Ranisav Jovanovic (Reha nach Kreuzbandriss) und Kevin Kratz (Reha nach Sprunggelenksoperation) ist jedenfalls kleiner geworden. Ab nächster Woche sei geplant, dass Stürmer Jovanovic und Mittelfeldmann Kratz sukzessive am Mannschaftstraining teilnehmen, sagt Schwartz.

Dessen aktuell bester Torschütze mit vier Treffern, Andrew Wooten, spielt am Sonntag gegen seinen Ex-Klub. Der 25-Jährige war vergangene Rückrunde an die Bornheimer ausgeliehen. Besonders unter Druck sei die Offensivkraft jedoch nicht – im Gegenteil: „Der Junge hat Spaß, ist fit und wie die gesamte Mannschaft auf einem guten Weg“, sagt Schwartz.

Autogrammstunde vor dem Spiel gegen FSV Frankfurt

Sandhausen (mai). Am kommenden Sonntag wird es vor dem Zweitliga-Heimspiel des SV Sandhausen gegen den FSV Frankfurt eine Autogrammstunde mit den derzeit verletzten SVS-Spielern Nicky Adler, Ranisav Jovanovic und Kevin Kratz geben. Die Autogrammstunde wird auf dem Stadionvorplatz des Hardtwaldstadions ab 12:30 Uhr stattfinden. Dabei können die Fans den persönlichen Kontakt zu den drei Spielern suchen und sich eine persönliche Widmung sichern. Neben der exklusiven Autogrammstunde gibt es aus dem Fanshop die passenden Fanartikel des Tages. Im Angebot (20 % Rabatt) sind der SVS-Fan-Ball und der SVS-Schaal mit allen Autogrammen der Profis des SV Sandhausen.

Hier die heutige Pressekonferenz zum Spiel als Video:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=53920

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen