Ab Mittwoch: Die Mehrwertsteuer sinkt – Alle Preise werden neu ausgezeichnet

(fwu – 30.6.20) Man kann Neil Armstrong, den ersten Menschen auf dem Mond zitieren, der sagte: „one small step for man, one giant leap for mankind„.

So ähnlich – mit umgekehrten Vorzeichen – kommt einem der Schritt der Änderung der Mehrwertsteuer momentan vor.

Für Verbraucher ist die gestern beschlossene und bereits ab morgen (!!!) gültige Senkung des Mehrwertsteuersatzes ein kleiner Schritt, mit dem er 2 oder 3 Prozent beim Einkauf spart.

Für den Handel hingegen ist es durchaus ein großer Schritt, der richtig viel Aufwand verursacht und entsprechend dort auch Geld kostet.

Bei einem Discounter, der ca. 1.500 – 3.000 Artikel in den Regalen hat, mag das noch überschaubar sein. Bei den Vollsortiment-Supermärkten hingegen, die wie EDEKA-Walter in Leimen ca. 30.000 Artikel vorhalten, ist alleine die Neuauszeichnung der Preise an den Regalen eine Herkulesaufgabe. Zwei Tage sind alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen damit beschäftigt, jedes einzelne Preisschild zu tauschen. Selbst wenn die Preisänderung nur einen Cent beträgt.

Stefan Walter von EDEKA-WALTER in Leimen bei der Neuauszeichnung von Artikeln am Regal

In der EDV werden die Preisänderungen zwar zentral vorgenommen, aber der Kunde möchte ja den ab 1.7. gültigen Preis auch ab Mittwoch – also ab morgen! – am Regal und nicht erst auf dem Kassenzettel sehen. Das bedeutet auch, das die bekannten krummen Preise (2,49 € | 4,99 €) plötzlich noch krummer werden. Aus bisher 5,99 € für eine Flasche Wein werden nun beispielsweise 5,84 €. Denn tatsächlich werden die MWSt.-Änderungen in der Regel exakt im neuen Preis berücksichtigt. Auf den Cent genau. Gut.

Nun – auch daran werden wir uns schnell gewöhnen. Aber der Handel hat schon heute die nächste Änderung im Blick. Wenn ab 1. Januar die MWSt. wieder auf das alte Niveau steigt und alles von vorne losgeht mit der Neuauszeichnung von 30000 Artikeln.  Kurz nach dem Weihnachtsgeschäft. Nach dem Neujahrsgeschäft (Feuerwerk). Nach der Inventur. Da dürfte es noch deutlich stressiger zugehen als momentan.

Jetzt aber freuen wir uns erst einmal über jeden €-Cent Ersparnis. Ab morgen! Und einen freundlichen Blick für das Personal sollte das allemal Wert sein.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=131827

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen