AC Germania – 28.1. – Können Germanen in Roding punkten?

Müssen die Diljemer Germanen die Fahrt zum direkten Konkurrenten ins bayrische Roding erneut ohne die Langzeitverletzten Goßmann, Böhm und Romanko antreten? Bis dato gab’s jedenfalls noch keine konkrete Aussage, ob der eine oder andere zur Hantel greifen kann? In Roding zu punkten.. ein scheinbar auswegloses Unterfangen, doch hatte man in der Vergangenheit schon die eine oder andere Überraschung erlebt und deshalb gilt: „die Hoffnung stirbt zuletzt“.

Die Gastgeber aus dem gewichtheberfreundlichen Ort Roding können fast ausnahmslos auf „Eigengewächse“ zurückgreifen, was sich letztlich in einer sehr homogenen und leistungsstarken Staffel widerspiegelt. Die Germanen hoffen jedoch, daß der Aufwärtstrend bei den beiden „jungen Wilden“ Max Platzer und Sergej Dundukov anhält und sie erneut zum sicheren Rückhalt der Germanen-Staffel avancieren. Und auch die anderen Heber werden noch das eine oder andere Kilo auflegen können…? Optimismus ist angezeigt.

Der Verein wird zu diesem Auswärtskampf einen Fanbus einsetzen. Abfahrt ist am 28.1. um 09.00 Uhr an der Aegidiushalle und Rückkehr am Sonntag nach dem Frühstück. Ankunft in St. Ilgen am frühen Nachmittag. Kosten für Fahrt und Ü/Fr. 60,– € im DZ und 70,–€ im EZ.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=12555

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen