AC Germania: Max Platzer ist Deutscher-Vizemeister der Junioren

(sn) Bei den Deutschen-Gewichthebermeisterschaften der Junioren stellte sich Max Platzer, Mitglied der Bundesligamannschaft des AC Germania St.Ilgen, in ausgezeichneter Verfassung vor. Er startete mit 68,9 kg im Leichtgewicht.

Im beidarmigen Reißen hatte er drei gültige Versuche. Er begann mit 118 kg und steigerte über 123 kg auf seine persönliche Bestleistung von 125 kg, die er ohne Schwierigkeiten zur Hochstrecke brachte. Das Stoßen begann er mit 145 kg, die er leicht zur Brust umsetzte. Den folgenden Überstoß bewertete das Dreimannkampfericht mit 2 zu 1 Stimmen für ungültig. In der Wiederholung des Versuches brachte er das Gewicht dann ohne Probleme zur Hochstrecke. Mit dieser Last hatte Max den II. Platz im Zweikampf abgesichert und steigerte dann auf 155 kg um die Norm für die Teilnahme an den Junioren-Europameisterschaften zu erreichen. Max setzte das Gewicht auch sehr gut um, scheiterte aber am Ausstoß.

Schade, dass er im entscheidenden Moment nicht in der Lage war, den Überstoß technisch einwandfrei durchzuführen. Diese Chance hat er sich leider entgehen lassen. Da Max seit einigen Wochen an der SRH in Heidelberg studiert, sind die Ausgangsbedingungen für das sportliche Training – gerade in der Anfangsphase – schwieriger geworden. Um so anerkennenswerter sein Auftritt und Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften, wo er bei den Senioren in allen Disziplinen den IV. und bei den Junioren jeweils den II. Platz belegte. Am 07. November wird Max Platzer bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Israel an den Start gehen.

Der AC Germania St.Ilgen beglückwünscht Max zu seinem hervorragenden Auftritt und den erreichten Plazierungen bei den Deutschen Meisterschaften und wünscht ihm für den Start bei der Studenten-WM viel Erfolg.

Begleitet wurde Max zu den Meisterschaften von seinem 18jährigen Mannschaftskollegen Josef Hesse, der sein Einzelstartrecht 2012 noch für den AC Meißen hat. Josef trainiert seit Ende Juli dieses Jahres nur noch in St.Ilgen und wurde in Roding auch vom Trainer des AC Germania betreut.

Auch Josef ging in Roding in ausgezeichneter Verfassung und großem Kämpferherz an den Start. Mit 76,9 kg startete er eine Gewichtsklasse höher als Max, im Mittelgewicht. Mit 121 kg im Reißen, 141 kg im Stoßen und 262 kg im Zweikampf stellte er gleich drei neue persönliche Bestleistungen auf. An 125 Kg im dritten Reißversuch scheiterte er denkbar knapp. 145 kg hatte er im dritten Versuch gestoßen, aber auch ihm verweigerten die Kampfrichter mit 2 zu 1 Stimmen die Wertung. Eine sehr harte Entscheidung, die ihm möglicherweise den Sieg im Zweikampf gekostet hat. Nun, Josef ist noch jung und hat noch viele Möglichkeiten, sein Talent und Können unter Beweis zu stellen.

Josef wurde Deutscher-Juniorenmeister im Reißen und belegte im Stoßen und Zweikampf jeweils den II. Platz.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=25272

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen