AC Germania: Verletztenmisere hält an…

so könnte man sagen, wenn man die Aufstellung des AC Germania vor dem Wettkampf gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister AV 03 Speyer sah, denn die Erwartung der Gastgeber, daß der eine oder andere verletzte Stammheber (Goßmann, Böhm und Romanko) wieder einsatzfähig sein würde, nun die erfüllte sich leider nicht.

Max Platzer

Um es vorweg zu nehmen, was diese „Notstaffel“ an diesem Abend bot, zollte nicht nur den Veranwortlichen allerhöchsten Respekt ab, auch die Zuschauer gingen begeistert mit, denn da wurde erkennbar, was lange gefehlt hatte…. es wurde gekämpft und dies zeigte sich auch deutlich am respektablen Ergebnis.

Und der launige Hallensprecher, Michael Werling, der einen Glanztag erwischte, faßte es anschaulich in Worte, was jeder einzelne Heber, sowohl bei den Germanen, wie auch bei den Gästen an diesem Abend zeigte: Gewichtheben vom Feinsten.

Das am Ende der erwartete Sieg der Meisterstaffel aus Speyer mit 759,8 zu 646,0 Punkten im Protokoll stand, nun das überraschte weniger, als der engagierte Auftritt der Gastgeber, bei denen sich neben Rekonvaleszent Artem Bespalko auch noch der Teambetreuer Andre Rohde kurzfristig zur Verfügung stellte, um die Staffel zu komplettieren. Und beide machten ihre Sache mehr als gut, zumal sie beide verletzt und praktisch ohne Training auf die Bühne gehen mußten. Beim internen Familienduell mit seiner Ehefrau Ivonne ließ Andre Rohde dann seiner Gattin, ganz Gentleman, mit minimalen Punktevorsprung den Vortritt.

Das erfreulichste an diesem Abend war allerdings zweifellos die gelungene Vorstellung der beiden Youngster Max Platzer und Sergej Dundukov, die sich mit feiner Technik und Dank erkennbarer „Feinjustierung“ durch ihren Trainer Rolf Feser in prächtiger Verfassung zeigten und beide mit neuen Saisonbestleistungen glänzten…mit deutlichem Trend nach oben.

Wichtig natürlich im Hinblick auf die beiden entscheidenden Begegnungen im Januar, bei denen man auf Karlsruhe-Durlach und auf Roding trifft und wo sicher eine Vorentscheidung für den Verbleib in der 1. Bundesliga fallen dürfte. Und da hoffen die Germanen natürlich darauf, daß man erstmals in dieser Runde mit einer kompletten Stammbesetzung antreten kann, das heißt mit Böhm und Romanko…

Reservestaffel völlig „losgelöst“

Sven Uhrig

Auch die Reserve des AC war an diesem Abend praktisch ohne Chance gegen den Topfavoriten KSV Mannheim, denn man mußte praktisch auf etliche Heber verzichten. Doch das war an diesem Abend kein Beinbruch, denn schließlich war es die 1. Niederlage in der neuen Landesliga-Staffel mit 269,7 zu 427,6 Punkten und zweitens eine willkommene Gelegenheit für die Jugendlichen, sich völlig „losgelöst“ an neue Bestleistungen heranzutasten. Und Dennis Steinbächer und Sven Uhrig scheiterten jeweils nur sehr knapp beim letzten Reiß- bzw. Stoßversuch.

Erfreulich weiterhin, daß auch diese Staffel komplett antreten konnte und somit echtes Wettkampffeeling aufkam.

Letztlich ein erfreulicher und gelungener Jahresabschluß für beide Mannschaften.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=10888

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen