AC Germania vs. Roding: Tolle Premiere von Lisa Schweizer und Vasil Gospodinov

5681 - AC Germania 4 - Dennis Steinbächer

Teamcaptain Dennis Steinbächer

(bb – 29.9.15) Man ging mit sehr gemischten Gefühlen in diese Begegnung, denn es war klar, daß die Bayernstaffel des TB 03 Roding alles dransetzen würde, diesen 1. Wettkampf in der neuen Saison zu gewinnen, zumal sie als Favorit angereist waren. Doch wieder einmal war es dem Coach der Diljemer, Rolf Feser, gelungen seine Mannschaft auf den Punkt topfit auf die Heberbühne zu schicken und nahezu alle lieferten eine tadellose Leistung ab.

5681 - AC Germania 1Allen voran Lisa-Marie Schweizer (Premiere im Dreß des AC) mit Einstellung ihrer Saisonbestmarke und insbesondere Mandy Treutlein, die ihre bisherige Bestmarke nach Relativpunkten in ihrer neuen Gewichtsklasse (-69 kg)  erneut verbesserte und ohne Fehlversuch starke 135 Punkte in die Wertung  brachte. Auch eine souveräne Leistung von Sergej Sadoja und ein kämpferischer Auftritt des Youngsters und (neuen) Teamcaptains Dennis Steinbächer rissen das begeisterte Publikum mit, denn die Rodinger steckten keinesfalls zurück und brachten die Germanen nach einer klaren Führung in der Disziplin „Reißen“ dann im „Stoßen“ nochmal in arge Bedrängnis. Sergej Dundukov fand nur schwer in den Wettkampf und blieb aufgrund von leichten Schulterproblemen und Trainingsrückstand doch deutlich hinter seinen eigenen Erwartungen zurück.

5681 - AC Germania 3 - Gospodinov

Vasil Gospodinov

Doch dann begann die Show des 21-jährigen Weltklassehebers Vasil Gospodinov, der an diesem Abend seine Heimpremiere in der Aegidiushalle feierte und die fiel imponierend aus. Nach sicheren 174 kg im Reißen ließ er im Stoßen gleich 200 kg auflegen und ließ diese im 1. Versuch gleich fallen. Die Halle hielt den Atmen an und die Rodinger glichen die bisherige Führung der Germanen nicht nur aus, sondern zogen deutlich vorbei.

5681 - AC Germania 3 - Treutlein

Mandy Treutlein

Doch Gospodinov zeigte in den Folgeversuchen sein enormes Potential und nach den gelungenen 200 kg im 2. Versuch ließ er sichere 205 kg folgen. 180 Relativpunkte und bester Heber des 1. Wettkampftages in beiden Ligen, da konnten auch die beiden technisch brillanten Kaderheber aus Roding, Simon Brandhuber und Gregor Nowara, die als einzige neben Mandy Treutlein an diesem Abend fehlerfrei blieben, am Ende nichts mehr ausrichten.

5681 - AC Germania 5 - ProtokollDrittbestes Ergebnis aller Mannschaften an diesem 1. Wettkampftag und ein 2 : 1 Sieg mit 745,2 zu 729,2 Relativpunkten. Ein optimaler Einstand der Germanen in die Jubliäumssaison (30 Jahre ununterbrochen in der 1. Bundesliga).

Abt. Jugend/Senioren

Diljemer Reserve mit geglückter Saisonpremiere. Auch die Hiobsbotschaften (Absage von 2 Hebern) konnten das junge Team der Germanen nicht davon abbringen, mit einer großartigen Teamleistung den Liganeuling HG Rastatt in einer begeisterten Begegnung mit einer verdienten Niederlage und letztlich deutlich (257,2 : 239,5 Relativpunkten) wieder in die Stadt der Festung zurück zu schicken.

Ein kleines Aufwärmtraining von Dennis Steinbächer, der anschließend noch in der 1. BL zum Einsatz kam, ließ ein bestens aufgelegter Artem Bespalko bärenstarke 80 Relativpunkte folgen. Dies stachelte die Mannschaftskollegen folglich an und sie schraubten das Ergebnis sukzessive im sicheren Abtand vom Gegner in Richtung sicherer Sieg und optimalen Saisoneinstand. Chapeau – das macht Appetit auf die nächsten Begegnungen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=69389

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen