Alle neun Badeseen im Rhein-Neckar-Kreis mit hygienisch einwandfreier Wasserqualität

Angesichts des derzeitigen ersten Sommerhochs in diesem Jahr und den Pfingstferien lockt natürlich der Besuch einer der neun Badeseen im Rhein-Neckar-Kreis. Aus hygienischer Sicht gibt es gegen das Baden keine Bedenken, vermeldet das Gesundheitsamt. „Die ersten in der diesjährigen Badesaison vor Ort gemessenen Wasserwerte und Probenahmen ergaben eine hygienisch einwandfreie Wasserqualität“, teilt Albert Karras vom Gesundheitsamt (Abteilung Gesundheitsschutz) des Kreises mit.

Hygienekontrolleur Albert Karras vom Rhein-Neckar-Kreis bei der Entnahme einer Wasserprobe im Badesee Heddesheim.

Gemeinsam mit seiner Kollegin Sarah Samuelsen führt der Hygienekontrolleur die offiziellen Wasseruntersuchungen an den neun Badeseen des Landkreises durch. Interessierte können die aktuellen Werte – die letzte Probenahme fand am Dienstag, 4. Juni, statt – im Internet in einer Liste der überwachten Badestellen unter www.lubw.baden-wuerttemberg.de/wasser/badegewaesserkarte abrufen. Am heutigen Freitag (7. Juni) erhielt Karras die erfreuliche Mitteilung über die am Dienstag genommenen Proben: „Die mikrobiologischen Untersuchungen ergaben keine Beanstandungen“, heißt es im aktuellen Bericht des Landesgesundheitsamtes über die Wasserqualität der neun Badeseen im Kreis.

Auf der Website der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz werden zudem der hygienische Zustand der vergangenen Badesaisons aufgezeigt. Acht der neun Badestellen im Rhein-Neckar-Kreis weisen im Zeitraum von 2014 bis 2018 ein blaues Symbol für „ausgezeichnete Wasserqualität“ auf, der Badesee Walldorf ist grün (gute Qualität) markiert.

Wassertemperatur aktuell zwischen 22 und 23 Grad

Neben den mikrobiologischen Wasserproben stellen Karras und Samuelsen bei ihren Messungen zusätzlich noch den pH-Wert, die Sichttiefe, den Sauerstoffgehalt sowie die Luft- und Wassertemperatur der Badegewässer fest. Diesbezüglich kann Albert Karras übrigens Badefans beruhigen, die fürchten, dass die Seen eventuell noch zu kalt seien. „Die ersten Messungen Mitte Mai zeigten zwar noch recht knackige Temperaturen zwischen 14 und 15 Grad, doch mittlerweile haben sich die Seen aufgewärmt und liegen bei 22 bis 23 Grad.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=119681

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen