Glaubenszeugen unterwegs: Fußwallfahrt von Sandhausen nach Schwetzingen

4053 - Fußwallfahrt - 2(rkk) Am 20. Juli 2014 fand die III. Fußwallfahrt der Seelsorgeeinheit Leimen-Nußloch-Sandhausen statt. Rund 50 Pilger hatten sich unter dem Leitwort „Als und mit Glaubenszeugen unterwegs“ zu Fuß auf den Weg gemacht. Startpunkt der Wallfahrt war das gemeinsame Morgengebet in der Kirche St. Bartholomäus in Sandhausen, der Weg führte dann durch den Hardtwald über Oftersheim mit der Pfarrkirche St. Kilian nach St. Pankratius Schwetzingen. Die Beispiele der drei heiligen Märtyrer (=Blutzeugen) Bartholomäus, Kilian und Pankratius begleitete die Teilnehmer durch den Tag, wobei zum einen das ehrenvolle Gedenken dieser drei großen Glaubenszeugen im Mittelpunkt stand. Jedoch Hauptteil des Stationenweges waren die Interpretation des Lebenszeugnisses dieser Heiligen, immer vor der Frage: „Wie kann ich heute in unserer Zeit, in meinem konkreten Leben Zeuge Jesu Christi sein?“

4053 - Fußwallfahrt - 3Der Heilige Bartholomäus ist einer der 12 Apostel Jesu. Nach Pfingsten soll Bartholomäus für Jesu Christus in Persien und Indien Zeugnis abgelegt haben und schließlich in Armenien die Krone des Martyriums erlangt haben, nach dem er dort durch Gebet die Tochter des Königs geheilt hatte. Bei seiner Berufung gemäß dem Evangelium nach Johannes, nennt Jesus ihn einen „Mann ohne Falschheit“. So ist er heute ein Vorbild, Menschen ohne Falschheit zu sein, die ihren Mitmenschen ohne Hinterlist ehrlich und authentisch begegnen. Aber auch ein Vorbild in der Hilfe für unsere Mitmenschen, in der beherzten Tat aber auch im mutigen Gebet, auch wenn diese Form der Hilfe heute fremd geworden ist.

Der Hl. Kilian kam im 7. Jahrhundert als Missionar aus Irland nach Germanien und wurde schließlich der erste Bischof von Würzburg, wo er auch sein Martyrium fand. Er brachte mit seinen Gefährten nicht nur den Glauben sondern auch allerlei Kultivierung ins damals noch rückständige Mitteleuropa. Die Wallfahrer hinterfragten sich hinsichtlich des Lebenszeugnisses des Hl. Kilian selbst, inwiefern sie heute bereit sind, persönlich Opfer auf sich zu nehmen, um das  Evangelium zu verkünden.

4053 - Fußwallfahrt - 1Der Hl. Pankratius schließlich ging nicht in die Ferne um für Jesus Christus Zeugnis abzulegen. Sein Martyrium zeichnete sich vielmehr in der Standhaftigkeit im Glauben in der eigenen Heimat aus. Während der Christenverfolgungen um das Jahr 300 in Rom wurde er vor den Kaiser gebracht. Pankratius blieb seinem Glauben treu, obwohl man ihn durch das Angebot allerlei Annehmlichkeiten davon abbringen wollte.

Höhepunkt und Abschluss der Wallfahrt war die Feier der Heiligen Messe in St. Pankratius Schwetzingen. Pfarrer Arul Lourdu fasste in seiner Predigt nochmals das Leben und Vorbild der drei Märtyrer zusammen und betonte zugleich, dass das Beispiel des Pankratius, Glaubenszeuge im eigenen Land zu sein, wohlmöglich das für uns Europäer heute vordringlichste sei. Christen die um ihres Glauben wegen das Leben lassen müssen, gibt es sicher in einigen Ländern dieser Erde noch heute. Aber auch wenn man in Deutschland Gott sei Dank nicht für den Glauben sein Blut vergießen muss, so sei das verlacht, verspottet und nicht erstgenommen werden am Arbeitsplatz, in der Schule, im Freundeskreis, in der Familie auch „ein wenig Tod“. Auch ein solches Martyrium bringe Früchte auch in unserer Zeit, frei nach Tertullian: „Das Blut der Märtyrer ist der Same für neue Christen.“

Im Anschluss an die Heilige Messe wurden die Wallfahrer von einem Team der Pfarrgemeinde St. Pankratius Schwetzingen, allen voran Pfarrer Friedbert Böser und Mesner Detlef Lamm, mit leckerem Essen und kühlen Getränken gestärkt und erfrischt. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft!

Die Fußwallfahrt wurde von einem Vorbereitungsteam unter der Leitung von Christian Sych vorbereitet. Die Mitglieder des Teams waren: Peter Fehringer, Helmut Herzog, Dieter Kopp, Bernhard Kröner, Henning Polzer und Claudia Stegmaier.

Auf der Rückfahrt von Schwetzingen nach Sandhausen wurden bereits Pläne für die Fußwallfahrt 2015 geschmiedet. Diese wird voraussichtlich am 21. Juni 2015 ab Herz-Jesu Leimen stattfinden

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=51720

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen