Altstadtrat Josef Zeitler verstorben –
Stadt trauert um engagierten Bürger

Tief betroffen musste die Stadtverwaltung Leimen zur Kenntnis nehmen, dass Altstadtrat Josef Zeitler am 17. Dezember 2019 verstorben ist. Die Stadt nimmt in größter Anerkennung Abschied von einer verdienten Persönlichkeit, die das kommunale Leben, weit über das gewöhnliche Maß, und über die Stadtgrenzen hinaus, über Jahrzehnte mitgestaltet hat. Sein vorbildliches Engagement in Vereinen, Politik und Gesellschaft werden der Stadtgesellschaft schmerzlich fehlen.

Am 14. Mai 1938 in Almaskameras geboren, kam er nach dem Krieg und der damit verbundenen Vertreibung zunächst nach Heidelberg, wo er heiratete und eine Familie gründete. 1971 zog er mit der Familie nach Leimen.

Josef Zeitler absolvierte eine Lehre zum Maschinenschlosser bei den Heidelberger Druckmaschinen und wurde dort auch Industriemeister. 1996 ging er als Abteilungs- und Logistikleiter in den Ruhestand.

Zeit seines Lebens war er in zahlreichen Vereinen und Organisationen überaus aktiv. Beim größten Verein Leimens, der KuSG, war er von 1977 bis 1994 1. Vorsitzender. Für sein langjähriges Engagement ernannte ihn der Verein 1994 zum Ehrenvorsitzenden. Diese Funktion verliehen ihm auch der Förderkreis Basketball und der Badische Leichtathletikverband Rhein-Neckar, für die er sich an vorderster Front über viele Jahre hinweg eingesetzt hat.

Der VfB Leimen, die Liedertafel, der MGV, die AWO oder der VDA zählten ihn zu ihren langjährigen Mitgliedern. Seine Arbeit im VDA wurde vor allem von dem Wunsch geleitet, durch Pflege der Patenschaften die Versöhnung mit den osteuropäischen Ländern voranzutreiben. Die katholische Kirchengemeinde konnte in seiner Eigenschaft als Pfarrgemeinde- und Stiftungsrat auf seine Sachkenntnis zurückgreifen. Hier war sein Wahlspruch: „Ich wollte ein Mensch für Menschen sein.“ Im Rhein-Neckar-Kreis wurde er in seiner Funktion als Leichtathletik-Kreisvorsitzender und stellvertretender Sportkreisvorsitzender bekannt.

Politisch war Josef Zeitler für die CDU aktiv. Diese entsandte ihn 1985 erstmals in den Stadtbeirat, außerdem arbeitete er lange Jahre erfolgreich sowohl auf Kreis- als auch auf Kommunalebene im Ausschuss für Kultur- und Sport mit. Im Oktober 1999 wurde er in den Gemeinderat gewählt, dem er zunächst für fünf Jahre angehörte. Nach einer selbst gewünschten Unterbrechung wurde er von den Wählerinnen und Wählern im Jahr 2009 erneut in das Stadtgremium entsandt, dem er bis 2014 angehörte und danach auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierte. Auch hier konnte er seine weitgespannten Erfahrungen im Verwaltungs-, Bau-, Umlegungs- und im Technischen Ausschuss einbringen, ebenso im Betriebsausschuss der Technischen Betriebe Leimen. Darüber hinaus war er Mitglied in der Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbands.

Seine Anerkennung über alle Fraktionen hinweg gründete auf seinem Motto „Als Politiker muss man andere Meinungen und Entscheidungen akzeptieren können“.

Lang ist die Liste seiner Ehrungen, beginnend mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt, die er schon 1982 erhielt. Genannt seien weiterhin die Verdienstplakette der Stadt 1987, die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg 1988, die Kulturplakette 1992, die Verdienstplakette des Landes 1993 und die Stadt- und Ehrenmedaille in Gold 1994 und 1998. 1995 erhielt er die Olympiastützpunktmedaille in Gold und 2001 die silberne Leistungsplakette. 2004 wurde ihm die zweithöchste Auszeichnung der Großen Kreisstadt, der Ehrenring verliehen, beim Ausscheiden aus dem Gemeinderat erhielt er zudem den Ehrentitel „Altstadtrat“.

Der Oberbürgermeister, der Gemeinderat und die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt Leimen werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.


Die Trauerfeier mit Sarg findet am Montag, dem 23. Dezember 2019, um 15:30 Uhr auf dem Bergfriedhof in Leimen statt.


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=125997

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen