AOK unterstützt kommunale Suchtprophylaxe

2090 - Scheckübergabe_1

(v.l.) Rainer Steen, Leiter des Referats Gesundheitsförderung, Stephanie Wirth, AOK-Abteilungsleiterin Gesundheitsförderung und AOK-Geschäftsführer Stefan Strobel, Kommunaler Suchtbeauftragter Dr. Ulrich Wehrmann und Dr. Rainer Schwertz, Leiter Gesundheitsamt.

(rnk – 22.1.14) Suchtgefahren lauern überall: Alkohol, Drogen, Spiele und vieles mehr. Mit seiner Arbeit als Beauftragter für Suchtprophylaxe des Rhein-Neckar-Kreises trägt Dr. Ulrich Wehrmann dazu bei, Kinder und Jugendliche auf die Gefahren aufmerksam zu machen und dagegen stark zu machen. Deshalb fördert die AOK Rhein-Neckar-Odenwald die projektbezogene Arbeit des Suchtbeauftragten. AOK-Geschäftsführer Stefan Strobel überreichte ihm und Rainer Steen, Leiter der Gesundheitsförderung Rhein-Neckar-Kreis jetzt einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro. Die AOK unterstützt seit 1992 die Förderung der Beauftragten für Suchtprophylaxe der Landkreise und Städte. „Wir setzen die Summe für Projekte zur Suchtprävention sowie für gezielte Programme gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen ein“, sagte Strobel.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44616

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen