Au – Au – Au – Aue: Sandhausen unterliegt Aue deutlich mit 0:3

(mb – 2.3.19) Nach schwacher Leistung muss sich der SV Sandhausen im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue am Ende mit 0:3 geschlagen geben.

Verlaat und Schleusener in der Startelf

Jesper Verlaat

Zweimal tauscht Cheftrainer Uwe Koschinat im Vergleich zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (1:3). Für den verletzten und obendrein gelb-gesperrten Tim Kister rückt Jesper Verlaat in die Viererkette. Markus Karl nimmt zunächst auf der Bank Platz, während der wiedergenesene Fabian Schleusener zurück in die Startelf gegen den FC Erzgebirge Aue rückt.

Früher Rückstand

Gegen die „Veilchen“ soll diesmal nicht nur die Leistung, sondern auch das Ergebnis stimmen. Doch ungünstiger hätte der Start in die Partie nicht laufen können. In der ersten Minute verspringt Linsmayer ein Zuspiel von Schuhen, sodass Hochscheidt an den Ball kommt, weiterspielt auf Testroet, der alleine vor Schuhen das 1:0 für die Gäste erzielt. Ein früher Rückschlag für die Schwarz-Weißen, die zwar in der fünften Minute die schnelle Chance auf den Ausgleich haben, doch Gíslason kann eine scharfe Hereingabe von Dieckmann nicht verwerten.

Kein Durchkommen

Danach passiert lange Zeit nichts. Dieckmann probiert es nach 23 Minuten mal aus der Distanz, zielt allerdings deutlich zu hoch. In der 26. Minute dann fast das 0:2. Erneut kommt Aue über Hochscheidt, der Iyoha in Szene setzt. Der Stürmer umkurvt erst Knipping, scheitert dann aber aus kurzer Distanz an Schuhen. Nur drei Minuten später kann der SVS-Schlussmann einen weiteren Schuss von Baumgart aus 20 Metern parieren. Sandhausen macht zwar das Spiel, kommt aber gegen die dicht gestaffelten Auer nicht zum Abschluss. Mit dem 0:1-Rückstand geht es daher in die Pause.

Offensive Wechsel

Nach dem Seitenwechsel zwei neue Gesichter auf dem Platz: Für Schleusener und Dieckmann kommen Behrens und Vollmann in die Partie. Die Wechsel bringen auch eine taktische Änderung mit sich. Zenga rückt zwischen die beiden Innenverteidiger und Gíslason auf die linke Außenbahn, der SVS agiert fortan in einem offensiven 3-5-2-System. Doch das Bild gleicht dem, der ersten Halbzeit. Sandhausen rennt an, Aue verteidigt clever.

Behrens und Wooten verpassen den Ausgleich

Erst in der 61. Minute kommt es nach einem Konter über Förster und Diekmeier zu einer Halbchance. Die Flanke des Winterneuzugangs gelangt zu Behrens, der bei seinem Kopfball jedoch keinen Druck hinter den Ball bekommt. In der 67. ist es Wooten, der nach einem Eckball volley abschließt, aus acht Metern aber nur das Außennetz trifft.

Aue effizient

Zwei Minuten später fällt das 0:2. Nach einem Angriff über rechts spielt Baumgart den Ball nach innen auf Testroet, der aus 16 Metern flach ins linke untere Eck trifft. Schuhen ist zwar noch mit den Fingern dran, kann die Kugel aber nicht mehr entscheidend abwehren.

Hochscheidt mit der Entscheidung

In der 82. Minute macht Aue dann alles klar. Der ehemalige Sandhäuser Herrmann flankt in den Sandhäuser Strafraum, wo Hochscheidt an den Ball kommt und unbedrängt das 3:0 aus Sicht der „Veilchen“ stellt. Danach bringt Koschinat noch einmal Karl für Zenga, doch nach vorne geht beim SVS nichts mehr und somit verlieren die Schwarz-Weißen ihr Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue am Ende deutlich mit 0:3.

Das nächste Spiel bestreitet die Koschinat-Elf am kommenden Sonntag (10. März) beim 1. FC Magdeburg.

SV Sandhausen: Schuhen – Diekmeier, Verlaat, Knipping, Dieckmann (46′ Vollmann) – Linsmayer (C), Zenga (82′ Karl) – Gíslason, Förster, Schleusener (46′ Behrens) – Wooten

FC Erzgebirge Aue: Männel (C) – Cacutalua, Wydra, Kusic (68′ Kalig) – Baumgart, Fandrich, Riese, Herrmann, Hochscheidt (84′ Samson) – Iyoha, Testroet

Tore: 0:1 Testroet (01′), 0:2 Testroet (69′), 0:3 Hochscheidt (82′)

Zuschauer: 4.867

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

  • Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen gab „Konzert im Glashaus“30.04.15 Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen gab „Konzert im Glashaus“ (hb - 30.4.15) Stellen Sie sich vor, ein Gewächshaus mit ca 3 ha (entspricht etwa 3 Fussballfelder) darin sind 75 000 Tomatenpflanzen gepflanzt und inmitten dieser Anbaufläche hören Sie […]
  • Schach: Leimen 1 führt die Verbandsliga an20.01.14 Schach: Leimen 1 führt die Verbandsliga an Die erste Mannschaft des Schachclub Leimen führt nach der 4. Runde die Verbandsliga Nord an. Der Gast aus Mannheim-Lindenhof, gegen den man beim letzten Zusammentreffen vor 2 Jahren […]
  • VfB unterliegt in der Relegation Kirchheim mit 0:19.06.19 VfB unterliegt in der Relegation Kirchheim mit 0:1 Ex VfB’ler versetzt unserem VfB den Todesstoß. VfB Leimen vs. FT Kirchheim 0:1 (0:0) (pg - 9.6.19) Auf dem neuen herrlichen Sportgelände des ASV Eppelheim verfolgten knapp 700 Zuschauer […]
  • DRK sicherte Berufsmesse in Leimen ab10.06.19 DRK sicherte Berufsmesse in Leimen ab (kb -1.6.2019) In der Kurpfalzhalle im Stadtteil St. Ilgen fand erneut die Leimener Berufsmesse statt. Wie beim letzten Mal sicherte das DRK Leimen die Veranstaltung sanitätsdienstlich […]
Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=115420

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen