Auch der VfB hat sein großes Finale am kommenden Samstag

vfb(pg – 19.5.13) Das Endspiel um den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga am kommenden Samstag um den wichtigen zweiten Tabellenplatz ist perfekt. Nach dem Unentschieden des VfB in Schatthausen und dem gleichzeitigen Sieg des FV Nußloch, stehen die Nußlocher nun wieder einen Punkt vor dem VfB auf dem zweiten Platz.

Schon vor dem Anpfiff in Schatthausen mußte der VfB einen Schock verdauen. Beim Warmmachen stellte sich heraus, daß Mittelfeldstratege Steffen Riegler wegen einer Zerrung nicht auflaufen konnte. VfB-Trainer Riegler war dadurch gezwungen die erfolgreiche Elf der letzten Wochen umzubauen. Dies merkte man dem VfB dann in der Anfangsphase des Spiels an. Die Elf brauchte einige Zeit, um sich auf diese neue Situation einzustellen. Daher kam es auch erst nach knapp einer Viertelstunde zu einer ersten Möglichkeit, als Oswald einen Freistoß knapp übers Tor schoß. Der Gastgeber kämpfte und ging rigoros in alle Zweikämpfe. Fast konnte man meinen, daß es auch für den FCS noch um etwas ging. Nach zwanzig Minuten hatte dann der Gastgeber eine erste Schußmöglichkeit. Fast im Gegenzug parierte dann der Keeper des Gastgebers einen Kopfball von Celikkan bravorös. Der VfB fand nun besser ins Spiel, und war optisch überlegen. Aber immer wieder schlichen sich ins Aufbauspiel nach Vorne leichte und leichtsinnige Abspielfehler ein. Wurde ein Ball erobert, ging er beim Umschalten in den Angriff wieder verloren. Nach einer halben Stunde behinderten sich bei einer weiteren Großchance für den VfB Clewe und Vasilev gegenseitig. In dieser Phase lagen die klareren Möglichkeiten auf Seiten des VfB. Aber wie immer ging man mit der Verwertung fahrlässig um. Noch selten tauchte der Gastgeber gefährlich vor dem Tor von Matuszyk auf.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Es waren gerade einmal fünf Minuten gespielt, als der Torhüter des Gastgebers einen Ball außerhalb des Strafraumes mit Hand spielte bzw. auffing. Bei so einem Vergehen sieht das Regelwerk eigentlich zwingend die rote Karte vor. Warum der Schiri nur Gelb zog, bleibt sein Geheimnis. Auch in dieser zweiten Halbzeit war der optisch überlegen, stets bemüht einen Treffer zu erzielen, konnte sich aber, vor allem im Strafraum nicht entscheidend durchsetzen. Als dann Clewe (55.) im Strafraum umgerannt wurde, blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Im direkten Gegenzug verhinderte dann Matuszyk mit meiner Glanzparade einen möglichen Treffer des Gastgebers. Nochmals gab es dann eine strittige Schiedsrichterentscheidung. Ca. 30 m vor dem Tor sprang ein Schatthäuser Abwehrspieler mit zwei gestreckten Beinen in die Füße von Schäfer. Auch hier hätte man den „roten“ Karton zeigen können.

In der Schlußphase bemühte sich der VfB dann weiter um den so wichtigen Siegestreffer. Hierzu waren auch weitere Möglichkeiten durch Oestreich, Vasilev, Knödler und Schäfer vorhanden.

Am Ende blieb es dann beim torlosen Unentschieden, mit der VfB eigentlich gut leben kann. Alles kommt nun auf das Derby am kommenden Samstag gegen Nußloch an.

Der Appell schon heute an alle Fans: Termin vormerken und ins Otto-Hoog-Stadion gehen.

VfB Leimen: Matuszyk, Clewe, Oswald, Celikkan, Aslan (65. Caramia), Knödler, Neuert, Oestreich, Vasilev, Schäfer, Böhl (79. Petrov)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=34283

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen