FDP Leimen lud ein zu einer Begehung zum Thema „Hunde“

(pm – 3.6.24) Hundehalter und Segler wissen es, es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Entsprechend regenfest gekleidet traf sich jüngst eine Gruppe Interessierter auf Einladung der FDP Leimen bei der Hundewiese am Fischwasser. Passend zum Ort ging es bei dem Treffen in freier Natur u.a. um die Frage: Wie hundefreundlich ist Leimen?

Mit dabei waren die Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag, Claudia Felden, der FDP-Stadtrat Alexander Hahn mit seinem Kaninchendackel Willy und die FDP-Kandidatin zur Gemeinderatswahl Myriam Huller mit ihrem Goldendoodle Sam, aber auch interessierte Bürger (für den Nicht-Hundeexperten: Der Kaninchendackel ist der kleinste Vertreter unter den Dackel-Arten und wurde ursprünglich gezüchtet für die Jagd im Kaninchenbau; ein Goldendoodle ist eine Kreuzung aus Golden Retriever und Pudel).

Für den FDP-Ortsverband Leimen begrüßte Hahn die Anwesenden recht herzlich und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass es in Leimen inzwischen schon seit einigen Jahren eine (gut umzäunte) Hundewiese gibt. Diese sei seinerzeit in Leimen insbesondere auf Betreiben der damaligen Baudezernentin Claudia Felden eingerichtet worden. Zudem gibt es in Leimen und seinen Ortsteilen insgesamt 35 Hundekot-Tütenspender. Angesichts der Größe Leimens ist diese Anzahl bemerkenswert. Unter den anwesenden Interessierten waren auch verschiedene Nicht-Hundehalter, die aus ihrer Perspektive bestätigten, dass Hundekot-Tütenspender eine sehr sinnvolle Einrichtung sind, die zur Sauberkeit der Stadt beitragen. Hahn zog daraus das Fazit: „Gute Kommunalpolitik bedeutet auch, sich um genügend Hundekot-Tütenspender vor Ort zu kümmern. Denn mehr Sauberkeit schafft mehr Lebensqualität und ein höheres Sicherheitsgefühl im Ort.“

Während die Vierbeiner freudig über die Hundewiese fetzten, fiel den anwesenden Zweibeinern auf, dass ein hoher Walnussbaum, der ehemals Schatten unter den Bänken auf der Hundewiese spendete, nicht mehr da ist. Dieser musste gefällt werden. Dies nahm Felden zum Anlass, das Thema Hitzeschutz in den Blick zu nehmen. Mit dem Klimawandel steigt die Anzahl heißer Tage ganz erheblich. Felden sieht hier die Kommunalpolitik in Kreis und Gemeinde in der Pflicht, entsprechende Aufklärungsarbeit zu leisten: „Die Kommunale Gesundheitskonferenz, eine Arbeitsgruppe des Rhein-Neckar-Kreises und der Stadt Heidelberg, kümmert sich verstärkt um dieses Thema. Denn hier geht es im Zweifel um Leben oder Tod.“ Für ihre Ausführungen erntete Felden breite Zustimmung unter den Anwesenden.

Und was sagten die anwesenden Hunde zu der Veranstaltung? Sie waren recht wortkarg, wären aber noch sehr gerne länger auf der Hundewiese geblieben.


Mit (pm – Datum) als Redaktionskürzel versehene Artikel sind Pressemitteilungen (pm) von Parteien oder Organisationen, die wir i.d.R. als ungekürzter und uneditierter Originaltext veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die obige PM wurde von Alexander Hahn, FDP Leimen zur Veröffentlichung an Leimen-Lokal gesandt.


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=179577

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Woesch 300x120
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Autoglas300x120

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen