Aus dem Kreistag: Jugendhilfe-Ausschuss vom 3. November

Bruno Sauerzapf, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises

(bs – 4.11.20 ) Die Sitzung hatte folgende Ergebnisse:

Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes

Der Jugendhilfeausschuss nahm von den getroffenen Maßnahmen zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Jugendamt Kenntnis.

  • Ausbaustand der Kindertagesbetreuungsangebote

Vom Ausbaustand der Kindertagesbetreuungsangebote im Rhein-Neckar-Kreis zum Stichtag 01.03.2020 wurde Kenntnis genommen. Insgesamt ist festzustellen, dass der Ausbau der Kinderbetreuungsangebote im Kreis weiter voranschreitet. Da aber auch die Zahl der Kinder seit Jahren in allen Altersgruppen und damit die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ansteigt, kann in einigen Städten und Gemeinden der Ausbau der Angebote mit dem angemeldeten Bedarf kaum Schritt halten. Die Zahl der Kinder, denen nicht zeitnah ein Platz zur Verfügung gestellt werden kann, nimmt tendenziell zu und die Personalsituation in den Einrichtungen ist angespannt.

  • Entwicklung der Hilfen zur Erziehung und weiterer Jugendhilfen im Landesvergleich 2019

Im Jahr 2016 waren die Fallzahlen in der Jugendhilfe erstmals seit vielen Jahren rückläufig. Als Ursache für diese Entwicklung wurde damals die Fokussierung der Jugendämter auf die Unterbringung und Versorgung von Unbegleiteten minderjährige Ausländer UMAs vermutet. Nachdem der Arbeitsdruck im UMA-Bereich recht schnell wieder nachgelassen hat, steigen die Fallzahlen seit dem Jahr 2017 kontinuierlich und nicht überraschend erneut an.

  • Pflegegeld für Kinder und Jugendliche

Für das Jahr 2021 wurden die Pauschalbeträge hinsichtlich der Kosten für den Sachaufwand und der Kosten für die Pflege und Erziehung wie folgt erhöht:

  • in der Altersstufe von 0 – 6 Jahren von 848,00 € auf 853,00 €

  • von 6 – 12 Jahren von 933,00 € auf 939,00 €

  • von 12 – 18 Jahren von 998,00 € auf 1.004,00 €

Die erforderlichen finanziellen Mittel belaufen sich auf ca. 30 T€.

  • Kinderschutzverfahrens im Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis

Der Jugendhilfeausschuss nahm vom aktuellen Sachstand des Kinderschutzverfahrens im Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis Kenntnis. Angesichts der Vielzahl öffentlich bekannt gewordener tödlich verlaufender Kinderschutzfälle wurden im Jahr 2017 die bis dahin getroffenen fachlichen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherstellung des Kinderschutzes im Kreisjugendamt einer eingehenden Qualitätsprüfung durch die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement unterzogen. Über das Ergebnis der Prüfung wurde der Jugendhilfeausschuss in seiner Sitzung vom 02.04.2019 durch den Gutachter mündlich informiert. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte das Kreisjugendamt begonnen, an Weiterentwicklungsbedarfen zu arbeiten und Empfehlungen aus dem Gutachten umzusetzen. Es werden über den Stellenplan hinaus zusätzlich 6 Stellen benötigt

  • Leitsätze zur integrierten Sozialplanung für den Rhein-Neckar-Kreis

Der Jugendhilfeausschuss nahm die Leitsätze zur integrierten Sozialplanung für den Rhein-Neckar-Kreis zur Kenntnis:

  • Die Angebote für Kinder und Jugendliche im Rhein-Neckar-Kreis sind bedarfsgerecht konzipiert, aufeinander abgestimmt und berücksichtigen die Wünsche und Interessen der Kinder und Jugendlichen.

  • Die Angebote und Versorgungsstrukturen für Seniorinnen und Senioren im Rhein-Neckar-Kreis sind bedarfsgerecht konzipiert, aufeinander abgestimmt und berücksichtigen die Wünsche und Interessen der Seniorinnen und Senioren.

  • Die Angebote für Menschen mit Behinderung im Rhein-Neckar-Kreis sind bedarfsgerecht konzipiert, aufeinander abgestimmt und berücksichtigen die Wünsche und Interessen der Menschen mit Behinderung.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134869

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen