Ausstellung über Religionsstifter ‚Abdu’l-Bahá im Rathaus in Gauangelloch

Die Bahá’í-Gemeinde Leimen hat anlässlich des 100. Jahrestages des Hinscheidens von ‚Abdu’l-Bahá, einer der Zentralgestalten der Bahá’í-Religion, eine Ausstellung über Sein Leben und Wirken im Rathaus von Gauangelloch eingerichtet. Eine Ursprünglich im Rahmen der Ausstellung geplante Veranstaltungsreihe von 10 Veranstaltungen, wurde in dem Bewusstsein der trotz Einhaltung aller Regeln herrschenden Infektionsgefahr, auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Ausstellung bleibt jedoch bestehen. Sie bietet die Möglichkeit ‚Abdu’l-Bahá, der von Seinem Vater Bahá’u’lláh (dem Stifter der Bahá’í-Religion) selbst u. a. als „Geheimnis Gottes“ betitelte wurde, kennen zu lernen und sich mit Seinen Worten und Taten vertraut zu machen.

Auf 6 Tafeln werden die verschiedenen Stationen Seines Lebens mit Texten und Bildern dokumentiert. Sprachaufnahmen von Zeitzeugen-Berichten sowie Bilder einer Fotoaktion zu Zitaten von ‚Abdu’l-Bahá ergänzen die Ausstellung.

Die Kernbotschaft des Stifters der Bahá’í-Religion, Bahá’u’lláh, und das Hauptanliegen der Baha’i-Gemeinde ist, den Prozess der Vereinigung der ganzen Menschheit zu fördern. ʻAbdu’l-Bahá, der älteste Sohn Bahá’u’lláhs und von Ihm selbst autorisierter Ausleger seiner Schriften, hat sein gesamtes Leben dem Dienst an der Menschheit gewidmet. In späteren Jahren führten Ihn seine Reisen nach Amerika und Europa, unter anderem auch 1913 nach Deutschland, in den Raum Stuttgart und Bad Mergentheim.

Er war bekannt und angesehen als Verfechter für soziale Gerechtigkeit und Botschafter für internationalen Frieden. ʻAbdu’l-Bahá verstarb im Jahr 1921 in Haifa, wo er damals unter großer öffentlicher Anteilnahme beigesetzt wurde. Die Ausstellung soll BesucherInnen aber nicht nur durch eine Rückschau und Zeitzeugenberichte mit seinem aufopferungsvollen und wirkungsreichen Leben vertraut machen. Beim Besuch stellt sich nicht zu Letzt auch die Frage:

Was braucht es, damit sich Menschen heute dem Dienst an der Gemeinschaft widmen?

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen für BesucherInnen ohne Anmeldung geöffnet:

  • Freitag 26. November und 3. Dezember 10.00 – 14.00 Uhr
  • Sonntag 21. November 11.00 – 15.00
  • Sonntag 28. November 15.00 – 18.00 Uhr
  • Sonntag 5. Dezember 11.00 – 15.00 Uhr

Darüber hinaus können individuelle Besuchstermine über die folgenden Kontaktdaten vereinbart werden:

In den öffentlichen Räumen des Rathauses in Gauangelloch besteht Maskenpflicht.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=144515

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen