Badischer Tennis Doppelerfolg für Julia Stusek und Phillipp Rein beim ITF-Junior Leimen

v.r.: Julia Stusek und Phillipp Rein

(btv – 17.11.21) Gleich zwei Athleten des Badischen Tennis Verbands triumphieren bei der ersten Auflage der Baden Junior Internationals im Landes-Leistungszentrum in Leimen. Zunächst schlägt Julia Stusek vom Heidelberger TC im Finale die an Position eins gesetzte Lavinia Morreale souverän mit 6:3 6:1. Im Anschluss behält dann auch Philipp Rein gegen Lasse Poertner mit 6:4 6:4 die Oberhand und macht somit den badischen Doppelerfolg perfekt. Für beide ist es der erste Einzel-Turniersieg auf ITF-Ebene.

Die Sieger der ersten Auflage der Baden Junior Internationals kommen beide aus Baden! Julia Stusek vom Heidelberger TC und Philipp Rein vom TC SG Heidelberg triumphieren beim ITF-Juniors-Turnier der Kategorie fünf im Landesleistungszentrum in Leimen. „Dass wir gleich beide Einzel-Konkurrenzen gewinnen, damit hätte vor dem Turnier niemand gerechnet“, zeigt sich Verbandstrainer Rainer Öhler überrascht, stellt jedoch klar: „Beide haben heute, und auch während des gesamten Turniers, überragend gespielt und sich die Siege redlich verdient“.

Die 13-jährige Julia Stusek machte am Sonntagmittag den Anfang und schlägt im Finale die an Position eins gesetzte Lavinia Morreale souverän mit 6:3 6:1. Stusek, selbst als Nummer drei der Setzliste ins Turnier gestartet, hatte von Beginn an die Kontrolle des Spiels und wies die 16-jährige Morreale immer wieder mit präzisen Schlägen in die Schranken. Schon nach kurzer Zeit konnte Stusek sich einen Vorsprung erarbeiteten und führte mit 3:0. Im Anschluss wurde das Match etwas ausgeglichener, Morreale kam besser in die Partie und zwang Stusek vermehrt zu Fehlern – aber die 13-jährige behielt die Ruhe und ließ sich Satz eins nicht mehr nehmen.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts ein ähnliches Bild: Lavinia Morreale machte Druck, spielte kraftvoll und drang Stusek immer wieder in die Defensive. Die ersten Punkte des zweiten Satzes waren allesamt eng und hart umkämpft. Aber auch hier blieb die BTV-Athletin ruhig, konzentrierte sich auf ihr Spiel und ließ ihrer Kontrahentin letztendlich keine Chance. Am Ende gewinnt Julia Stusek völlig verdient ihren ersten Titel auf ITF-Ebene.

v.l.: Lasse Poertner, Philipp Rein

Einen weiteren Premierensieger bei einem ITF-Turnier brachte die Jungs-Konkurrenz hervor. Philipp Rein, der während des Turniers bereits die Nummern eins und sechs der Setzliste aus dem Wettbewerb warf, bezwang den Qualifikanten Lasse Poertner mit 6:4 6:4. „Philipp hat heute wohl so gut gespielt, wie nie zuvor“ kommentiert Öhler den Erfolg seines Schützlings mit einem Lächeln.

Die Partie zwischen den beiden Baden-Württembergern war zu Beginn wie erwartet eng und umkämpft. Gute Aufschläge, präzise Grundschläge, lange Ballwechsel – das Match war hochklassig und spannend. Letztendlich hatte der 17-jährige Rein das bessere Ende für sich und konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden.

Während sich im ersten Durchgang ein Duell auf Augenhöhe entwickelte, konnte sich Rein im zweiten Satz etwas absetzen. Sein starkes, offensives Spiel stellte Poertner immer wieder vor Probleme. Dem 17-jährigen vom TC SG Heidelberg gelang in dieser Phase des Spiels nahezu alles und so erspielte er sich beim Stand von 5:1 die ersten Matchbälle. Lasse Poertner war davon jedoch wenig beeindruckt, gab nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Letztlich jedoch ohne Erfolg: beim Stand von 5:4 verwandelte Philipp Rein seinen achten Matchball und sicherte sich so seinen ersten Titel auf ITF-Ebene.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=144237

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen