„Blühender Naturpark“ Neckartal-Odenwald mit weiterer Wildblumenwiese

(Fotos: Gemeinde Mauer)

(em – 26.10.22) Die Gemeinde Mauer unterstützt das Projekt „Blühender Naturpark“ des Naturparks Neckartal-Odenwald mit der Anlage einer Wildblumenfläche. Ausgesät wurde mit Grundschulkindern der Grundschule Mauer. 

Am Dienstag, den 25.10.2022, fand bei schönem Wetter die Aussaat auf der über 500 Quadratmeter großen Blühfläche statt. Die Aussaataktion wurde mit viel Freude von Bürgermeister Ehret und 17 Grundschulkindern der Kernzeitbetreuung der Norbert-Preiß-Grundschule Mauer durchgeführt. Der Bauhof hatte die Fläche im Vorfeld sehr gut vorbereitet. Naturpark-Projektmanagerin Emely Meister äußerte sich sehr dankbar zur Aussaataktion in Mauer: „Der Naturpark Neckartal-Odenwald ist der Gemeinde Mauer für die Projektteilnahme sowie den Grundschulkindern für die tatkräftige Unterstützung bei der Aussaat sehr dankbar. Damit werden heimischen Insekten geeignete Nahrungsquellen und Lebensräume ermöglicht und geleichzeitig bereits Kinder mit der Wichtigkeit des Insektenschutzes vertraut gemacht.”

Naturpark-Projektmanagerin Emely Meister betonte, dass Insekten überlebenswichtig sind. Denn ohne die Insektenbestäubung vieler Pflanzen würde uns ein großer Teil an Nahrungsmittel fehlen. Ausgesät wurde daher gebietsheimisches Regio-Saatgut, das unter anderem Glockenblumen, Schafgarbe und Weidelgras beinhaltet, und damit geeignete Nahrungsangebote unseren Wildbienen und anderen heimischen Insektenarten bietet.

John Ehret, Bürgermeister der Gemeinde Mauer, zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die gelungene Aussaataktion: „Es ist uns als Gemeinde ein wichtiges Anliegen etwas für den Insektenschutz zu tun und gleichzeitig in der Bevölkerung zum Thema Biodiversität zu sensibilisieren. Dies wird mit der neuen Blühfläche ermöglicht.“

Um den Kindern entsprechendes Wissen zu vermitteln, erhielt jedes Grundschulkind eine Bodenfibel. Zudem wird an der Aussaataktion an der Blühfläche ein ansprechendes Hinweisschild vom Naturpark angebracht.


Hintergrundinformationen zum Insektensterben:

In Deutschland gibt es rund 600 Bienenarten. Die Honigbiene ist nur eine davon. Zu den übrigen Wildbienenarten zählen auch über 40 Hummelarten. Laut Roter Liste gilt etwa die Hälfte der Bienenarten als (stark) gefährdet, ausgestorben, vom Aussterben bedroht oder extrem selten. Die Ursachen des Insektenrückgangs werden in der Wissenschaft viel diskutiert. Als Hauptgründe gelten eine zu intensive Bewirtschaftung von Flächen, der Einsatz von Agrargiften und eine zunehmende Verstädterung. Außerdem schaden in der Nacht künstliche Lichtquellen den Insekten.   

 

Hintergrundinformationen zum Projekt „Blühende Naturparke“: 

Im Rahmen einer landesweiten Kampagne blühen die sieben Naturparke Baden-Württembergs auf. Mit lokalen Akteur:innen werden in allen Naturparken Flächen in der Pflege extensiviert bzw. mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät. Neben Kommunen und Landkreisen können auch Unternehmen und Privatpersonen sowie Landwirt:innen am Projekt „Blühende Naturparke“ teilnehmen. Das Projekt wird mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=155035

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Kalischko Banner 300

bothe 300x120

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

Woesch 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Turmapotheke Logo NEU 300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

OFIS-Banner_300x120

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen