Bombastisches Klangerlebnis beim Kirchenkonzert des Musikvereins Sandhausen

4981 - Kirchenkonzert 6Erstmals hatte der Musikverein Sandhausen zu einem Kirchenkonzert in die Dreifaltigkeitskirche geladen und viele Besucher folgten neugierig dem Ruf. Hatten doch die stets ausverkauften und überaus erfolgreichen Neujahrskonzerte des Vereins, die Lust auf mehr geweckt. Warum sich nicht mal auf ein Konzert, des sehr gut besetzten Orchesters, mit gefühl-, und anspruchsvoller Musik, im Rahmen eines Kirchenkonzerts, bei bester Akustik, einlassen?

Wer kam, wurde belohnt und war begeistert!

Der 1. Vorsitzende des Verein, Hans-Dieter Brandner hatte die Idee zu einem Konzert in der Kirche und gemeinsam mit den Verantwortlichen wurde diese in die Tat umgesetzt. Zu Beginn der Veranstaltung sprach Pfarrer Lourdu ein kurzes Grußwort, als Vertreter der Kirche, bevor Heike Arnold ( bestens bekannt für Ihre kurzweilig und informative Tätigkeit als Conférencieuse der Neujahrskonzerte) das Mikrophon am Rednerpult übernahm. Dieses Mal führte sie gekonnt einfühlsam und zurückhaltend, durch den Abend.

4981 - Kirchenkonzert 5Gleich zu Beginn des Konzerts gab, als Dirigentin des Jugendorchesters, Ann-Kathrin Wagner ihr Debut. Schon beim ersten Stück zeigte das Jugendorchester sein Können, bei „Colors of the Wind“ konnte auch die junge Dirigentin überzeugen. Gleich danach folgte das eindrucksvolle Musikstück „Irish Dream“. Wunderbar war die musikalische Umsetzung. Man fühlte sich nach Irland, mit wildromantischen Landschaften und schroffen Küsten versetzt, selbst den Seewind konnte man fast spüren! Der Musikverein kann mit Recht stolz sein, auf dieses Jugendorchester! Mitmachen lohnt sich! Ein eindrucksvolles, stimmgewaltiges Blechbläserquintett läutete den Auftritt des großen Orchesters ein.

4981 - Kirchenkonzert 4Im Anschluss daran folgte der berühmte Choral von J.S. Bach „Jesus bleibet meine Freude“. Das mit rund 35 Musikern und Musikerinnen sehr gut besetzte Orchester brachte die gesamte Kirche zum Klingen und zog das Publikum in seinen Bann. Der Dirigent des großen Orchesters, Oliver Knieps, hatte wieder ganze Arbeit geleistet und ein perfekt auf die hervorragende, aber auch ungewohnte Akustik einer so großen Kirche abgestimmtes Programm ausgewählt, einstudiert und musikalisch, zusammen mit den Musikerinnen-, und Musikern perfekt umgesetzt!

4981 - Kirchenkonzert 3Mit einem klangvollen, melodiösen Kirchenlied eines unbekannten Meisters, ging es weiter, bevor mit „ Jesus Christ Superstar“ auch mal die Percussionabteilung des Orchesters voll auf Ihre Kosten kam. Die Lautstärke nahm zu und das Ergebnis war ein bombastisches, mitreißendes Klangerlebnis! Das Publikum war ein ums andere mal begeistert. Beim nächsten Stück, waren wieder viele Orchestermitglieder auch als Solisten gefragt. Selbst Oliver Knieps griff als Solist zu seiner Klarinette. Der Komponist Guido Henn, hat das sehr emotionale, aber auch lebendige und melodiöse Stück „ Erinnerungen“, für einen kürzlich verstorbenen Musikerkollegen geschrieben. Das Orchester trug die Emotionen ins Publikum und Gänsehautgefühle ergriffen die Zuschauer.

4981 - Kirchenkonzert 2Ein rhythmisches, abwechslungsreiches und äußerst schwungvolles Medley aus bekannten Melodien, „Spirtuell Moments“ folgte, da wurde auch mal mit den Füßen gewippt! Wer das nächste Instrumentalstück kennt, ist begeistert: Strangers on the Shore. Man kam ins Schwärmen und Träumen angesichts dieser gefühlvollen Melodie!

Das Jugendorchester und das große Orchester spielten im Anschluss bei bester Harmonie das bekannte Stück „ The Rose“. Der Funke sprang mal wieder über und viele Besucher „summten“ mit!

4981 - Kirchenkonzert 1Amazing Grace war als Zugabe des Konzerts, sozusagen als krönender Abschluss, ausgesucht worden. Man hatte absolut ins Schwarze getroffen. Bernd Pfeffer unterstützte das Orchester gefühlvoll gesanglich, während die Trompetensolisten Thomas Kettenring und Thomas Necker, von der Kirchenempore aus, brillierten und das unglaubliche Klangerlebnis perfekt abrundeten.

Die Konzertbesucher waren begeistert und andauernde, stehende Ovationen die Folge. Kurzentschlossen und begeistert, von so viel positivem Feedback, wiederholte das Orchester als 2. Zugabe nochmals ein Highlight des Konzerts: Erinnerungen.

Dem Musikverein ist mit seinem Kirchenkonzert ein großer Wurf gelungen. Einmal mehr unterstrich der Verein seine enorme musikalische Vielfalt. Nicht nur die bekannten Bigband-, Volksmusik- und Jazztöne werden beherrscht, auch bei der Umsetzung der leisen, emotionalen und gefühlvollen Musik hat der Verein eine enorme Qualität erreicht. Die Begeisterung der Konzertbesucher war sehr groß, ebenso groß ist die Hoffnung, dass solch ein tolles Klangerlebnis eine Wiederholung findet!

Jutta Staudt | Fotos (c) Musikverein Sandhausen

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=61713

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen