Bortz GartenGut: Abgeerntete Beete & Rückschnitt von Blütenstauden

BortzGartenGut Banner 300x120Bortz-GartenGut Tip:

Was tun mit abgeernteten Beeten?

Radieschen, Erbsen und Zwiebeln sind geerntet und so mancher tut sich mit der Entscheidung schwer, dank anhaltender Trockenheit und / oder anstehendem Urlaub die leeren Beete erneut einzusäen. Doch bevor diese weiter austrocknen oder gar verunkrauten, sollten die Flächen „gemulcht“ werden. Unter „mulchen“ versteht der Gärtner das flächige Bedecken des Bodens mit unverrottetem organischem Material zur Sicherung der Bodenfruchtbarkeit und Bodengare sprich Erhalt von Humusgehalt, Nährstoffen, Feuchtigkeit und Krümelstruktur.

Somit kann das Mulchen geschehen mit den anfallenden Ernteabfällen, angetrocknetem Grasschnitt, Stroh und Laub, grobem Kompost sowie gehäckseltem Hecken- und Strauchschnitt. In Richtung abgeerntetes Beet gelenkte Ranken von Gurke, Kürbis und Zucchini bringen den gleichen Effekt.

PS: Wer jetzt wieder Setzlinge wie z.B. Endiviensalat einpflanzt, sollte diese mit einem dünnen Gewebe schattieren, um vor „Sonnenbrand“ zu schützen.


 

BortzGartenGut Banner 300x120Bortz-GartenGut Tip:

Rückschnitt von Blütenstauden

Einjährige Blütenstauden wie Leinkraut, Klatschmohn, Jungfer im Grünen oder Löwenmäulchen sind am Verblühen und haben meist Samen in sogenannten Samenkapseln angesetzt. Sind diese beige-braun verfärbt und trocken, kann man die entsprechenden Triebe abschneiden und an Ort und Stelle kräftig ausschütteln. Somit kann die nächste Generation Einjähriger heranwachsen oder der Samen überdauert bis zum kommenden Frühjahr im Boden.

Bei den mehrjährigen Stauden, auch Beet- oder Rabattenstauden genannt, wie Flockenblume, Rittersporn, Lupine oder Ehrenpreis, schneidet man vorsichtig die abgeblühten Triebe heraus und fördert somit eine 2. Blütengeneration, da von der Staude keine Energie in Samenbildung gesteckt werden muss.


Weitere Artikel unserer Rubrik „Haus & Garten


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=66295

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen