Bortz GartenGut – Saisonale Tips vom Fachmann in der Kolumne „Haus und Garten“

2248 - Bortz GartenGut Leimen Sandhausen

Holger Bortz – Bortz GartenGut in Leimen/Sandhausen

In unserer Rubrik „Haus & Garten“ gibt Holger Bortz den Hobbygärtnern in unserer Leserschaft jahreszeitlich passende Tips und Informationen sowohl für den Nutz-, als auch für den Ziergarten. Bortz lernte 1984 Landschaftsgärtner und war von 1991-2013 als solcher selbständig tätig. Seit dem 1.1.2014 führt er das bereits seit gut 60 Jahren in der Julius-Becker-Straße am S-Bahnhof St. Ilgen/Sandhausen bestehende Unternehmen des ehem. „Gartenbedarf Georg Rückemann“ als Bortz GartenGut  weiter.


Bortz GartenGut – Nutzgarten-Tip

Gemüse: Fruchtfolge bei KohlpflanzenBortzGartenGut Plakat 480

Viele Gemüse gehören zu den Kohlpflanzen und damit zur Familie der Kreuzblütler. Damit diese nicht von der Fruchtfolgekrankheit „Kohlhernie“ , ein Schleimpilz, befallen werden, sind Anbaupausen wichtig. Dieser Pilz befällt alle Kohlarten, Radieschen und Rettich. Da auch Raps und Senf zu den Kreuzblütlern zählen, sollten diese nicht als Gründüngung auf abgeernteten Beeten folgen. Eine Anbaupause von 3 – 4 Jahren sollte eingehalten werden, damit das typische Krankheitsbild der Kohlhernie >gallenartige Verdickungen und Verwachsungen der Wurzeln sowie verkümmerter Blätter- und Kohlkopfwuchs> nicht auftritt. Mit einer guten Kalkversorgung kann man dem Boden im Kampf gegen den Pilz zu Hilfe kommen.


Bortz GartenGut – Ziergarten-Tip

Schädlinge/Nützlinge: Marienkäfer und deren Larven

2244 - Marienkäfer 2Jetzt sind sie wieder „unterwegs“; schwarze schnellkrabbelnde Larven mit orangener Rückenzeichnung, 10-12 mm lang, auf der Suche an Sträuchern und Bäumen nach Beute. Es handelt sich dabei um die Jugendform des Marienkäfers, welches sich bis zur Verpuppung zum erwachsenen Tier mit einem Riesenappetit über alle Arten von Blattläusen hermacht. Bis zu 40.000 Blattläuse kann ein Marienkäfer, der bis zu 2 Jahre alt werden kann, verspeisen. Somit ein gern gesehener Gast im Garten.

Der Name „Marienkäfer“ kommt übrigens daher, weil die Bauern früher glaubten, wegen seiner Nützlichkeit müsse er ein Geschenk der Jungfrau Maria sein. Andernorts wird er auch Herrgottskäfer oder Himmelskäfer genannt.


Bortz GartenGut – Ziergarten-Tip

Rasen: Sommerpflege

BortzGartenGut Banner 300x120Nachdem die Frühjahrsarbeiten wie Vertikutieren, Düngen und Nachsäen beendet sind, sind nun zum Sommer hin regelmäßiges Mähen und das Ausstechen von größerem Unkraut Pflicht. Gewässert wird auch, am besten 2-mal die Woche in den kühleren Abendstunden mit dem Vorteil, dass über die Nacht das Wasser in die tieferen Bodenschichten eindringen kann und nicht gleich wieder verdunstet.

2248 - Rubrik Haus und Garten

Unsere neue Rubrik: -> Kultur -> Haus & Garten

Steht ein Urlaub an, sollte für eine Mäh- und Gießvertretung gesorgt sein. Obwohl die Rasengräser auch nach mehrwöchiger Trockenzeit wieder austreiben, ist doch jegliche Pflege im Frühjahr für die Katz‘, da ein ausgetrockneter Rasen gegen beifliegendes Unkraut chancenlos ist und Düngerreserven im Boden nicht von den Wurzeln aufgenommen werden, sondern ins Grundwasser verschwinden.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=64557

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13124-Naturparkmarkt-23 13124-Naturparkmarkt-22 13124-Naturparkmarkt-21 13124-Naturparkmarkt-20 13124-Naturparkmarkt-19 13124-Naturparkmarkt-18

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen