Bundesliga-Kegeln: Rot-Weiß Sandhausen siegt überzeugend in Mörfelden

(mh – 15.9.19) Zum Auftakt der Saison 2019/20 musste die erste Mannschaft von Rot Weiß Sandhausen zum letztjährigen viertplatzierten Olympia Mörfelden fahren. Mit nicht wenigen Vorschusslorbeeren aufgrund der guten Vorbereitung, reiste Rot Weiß an, um die Punkte mit an den Hardtwald zu nehmen. Im letzten Jahr gab es noch eine deutliche Niederlage, das wollte man in diesem Jahr umdrehen.

Neuzugang Pascal Stohner

Mit Simon Haas, Christian Cunow und Neuzugang Pascal Stohner begann Rot Weiß gegen Nielsen, Schneider und Völkl. Eine bemerkenswerte Konstellation, wenn man weiß, das beide Mannschaften ihre zurzeit besten Spieler auf den Bahnen hatten. Von Beginn an voll konzentriert gingen alle Akteure die Aufgabe an, möglichst viele Kegel zu erzielen. Das gelang auf Seiten von Rot Weiß sehr eindrucksvoll.

Von Beginn an gut drauf waren Haas, Cunow und vor allem Stohner. Bei ihm bemerkte man in keinster Weise Nervosität aufgrund der Tatsache, dass er neu ist und sein erstes 1. Ligaspiel bestritt. Im Gegenteil: Abgebrüht und mit einer stoischen Ruhe spule er quasi ein Feuerwerk an Spielkunst ab. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1089 Kegel zeigte er Kegelsport vom feinsten. Sein Gegenpart Christian Schneider hatte ebenfalls einen sehr guten Tag erwischt und beide lieferten sich ein schönes Duell.

Für Simon Haas und Christian Cunow lief es ebenfalls sehr gut und beide erreichten ebenfalls die 1000er Marke mit 1005 Kegel und 1018 Kegel. Mit einem Plus von 79 Kegel konnte man auf Seiten der Roten einen sehr guten Vorsprung für die 2. Reihe um Rene Zesewitz, Sören Busse und Tim Stadel erzielen.

Tim Stadel

Aufgrund der zu Beginn des 2. Durchgangs sehr gut aufgelegten Sandhäuser und dem Umstand, dass Olympia Mörfelden auswechseln musste, wuchs der Vorsprung immer weiter an. Für Tim Stadel war es nach der mäßigen Vorbereitung wie ein Befreiungsschlag, erreichte er doch ebenso wie Stohner eine neue persönliche Bestleistung mit 1037 Kegel.

Ebenfalls die 1000er Marke übertraf Rene Zesewitz mit 1008 Kegel. Für Sören Busse, der heute nicht ganz fit war, zeigte die Anzeige gute 940 Kegel. Das Spiel stimmte, einzig der „Neunerschlag“ fehlte ihm. Mit 6097 Kegel war der Sieg nie gefährdet und Rot Weiß erreichte ein Top Ergebnis auf der Anlage in Mörfelden.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=122283

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13124-Naturparkmarkt-23 13124-Naturparkmarkt-22 13124-Naturparkmarkt-21 13124-Naturparkmarkt-20 13124-Naturparkmarkt-19 13124-Naturparkmarkt-18

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen