Buntes Herbstfest im Generationenzentrum St. Ilgen – Akkordeonmusik von Rudi Sailer

(cf – 29.9.21) Ganz im Zeichen des goldenen Herbstes war das Generationenzentrum der evangelischen Heimstiftung in St. Ilgen am vergangenen Mittwoch geschmückt. Die Sommersonne strahlte noch einmal mit voller Kraft, als sich Schülerinnen und Schüler der Heidelberger Fachschule für Pflege und Gesundheitswesen unter dem Motto „Wir verabschieden den Sommer und begrüßen den Herbst“ mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, sowie Gästen auf eine literarische und musikalische Reise durch den scheidenden Sommer und den nahenden Herbst begingen.

Die angehenden Betreuungsfachkräfte hatten zusammen mit ihrer Dozentin ein buntes, unterhaltsames Programm zusammengestellt und die teilnehmenden Bewohner des Seniorenheims und ihre Angehörigen konnten Sommer und Herbst, sehen, fühlen, riechen, hören und schmecken.

Marktstandähnlich dekorierte Tische mit herbstlichen Genüssen, wie Äpfeln, Birnen, Nüssen, Kartoffeln, Kastanien, Kürbisse, Mais, Trauben, Wein und Apfelsaft riefen bei den Teilnehmern bereits beim Betreten des Veranstaltungssaales freudige Erwartung hervor. Mit vielfältigen Bastelarbeiten wie Vogelscheuchen, Laternen, Blumen, Drachen, bunten Blättern, Zweigen und Igeln hatten die Schülerinnen und Schüler der Fachschule eine wunderschöne Herbstdekoration auf die Tische und in den Raum gezaubert.

Nach der Begrüßung und einer Hinführung zum Thema reisten die Zuhörer, die Schüler und Rudi Sailer mit Bewegungsliedern, Geschichten und Gedichten durch den Sommer und den bunten Herbst. Auch ein Quiz durfte nicht fehlen. Dieses weckte bei den Bewohnern und Gästen viele Erinnerungen, zum Beispiel an die Kartoffelernte in früheren Zeiten mit den Kartoffelfeuern und den Kartoffeln, die darin gegart und anschließend direkt auf dem Feld verzehrt wurden. Drachen steigen lassen, oder Gesichter aus Futterrüben schnitzen und mit einer Kerze beleuchten, das schwere Einbringen der Ernte und das Einkochen der geernteten Gaben für die Winterzeit.

Als Intermezzo gab es immer wieder musikalische Medleys begleitet von Rudi Sailer mit dem Akkordeon. Zum Ausklang sangen alle gemeinsam das Abschiedslied „Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen, bleib nicht so lange fort“ und die Schüler zogen winkend durch den Veranstaltungssaal zum Ausgang.

Die Seniorinnen und Senioren genossen den bunten Nachmittag, der wie im Flug verging. Alle traten sehr zufrieden den Heimweg an. Und die Schüler und ihre Dozentin sind schon mitten in den Vorbereitungen für ein nächstes Herbst- und Weihnachtsprojekt.

Die Fachschule für Pflege bedankt sich bei der Heimleitung, Frau Schubring und der Pflegedienstleitung, Frau Beisel, für die Einladung zur Umsetzung des Veranstaltungs-Konzeptes und bei Rudi Sailer für die – wie immer – tolle musikalische Unterstützung. Und selbstverständlich bei den Heimbewohnerinnen – und Bewohnern, die mit ihren wunderbaren Beiträgen sehr zur Bereicherung unserer Veranstaltung beigetragen haben.

Pressetext: Christa Foß

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=142613

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen