CDU Kreisfraktion informierte sich über das Pilgerhaus in Weinheim

5884 - CDU Kreisfraktion

V.l.n.r. Christian Würz, Dr. Katharina Kohlbrenner, Wolfgang Jürriens, Jutta Schuster, Werner Knopf, Inge Oberle, Vorstand Uwe Gerbich-Demmer. Bruno Sauerzapf

Uwe Gerbich-Demmer, Vorstand des Pilgerhauses in Weinheim erläuterte bei der Begrüßung der CDU Fraktion die Einrichtungen des Pilgerhauses, das seit 1848 besteht, und zwar:

150 Menschen mit Behinderung werden heute in Wohn- und Betreuungsangeboten über das Pilgerhaus betreut. Zunehmend mehr Senioren mit Behinderung und Menschen, die keine berufliche Tätigkeit ausüben können, benötigen eine sinnvolle Gestaltung.

Die Peter-Koch-Schule verfügt über ein sehr differenziertes Leistungsangebot. Dazu zählen der „gemeinsame Unterricht“ an allgemeinen Schulen, die inklusive Außenstelle des Pilgerhauses. individuelle Unterrichtskonzepte an der Stammschule und den drei Außenstellen und die Einrichtung des Frühstückstreffs zur vorschulischen Betreuung der Schüler an der Peter –Koch-Schule.

Der Neubau von Haus A und B in der Behindertenhilfe hat insgesamt 33 Wohnplätze und 24 Plätze und wird als Tagesstruktur für Senioren genutzt. Die Hectorstiftung unterstützt das Projekt.

Als Träger der psychologischen Familien- und Erziehungsberatung in Weinheim beraten und unterstützt das Pilgerhaus Familien mit Kindern in Krisen und entwickeln Projekte, um Eltern in Ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.

Die Kindergrippe Mullewapp bietet ein Angebot in der Kleinkinderbetreuung für Kinder im Alter von 2 Monaten bis 3 Jahren am Kreiskrankenhaus.

Die Angebote im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sind auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten. Bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen wird das Pilgerhaus die bereits begonnene Betreuung ausbauen. Denn junge Menschen, die ohne Sorgeberechtigte nach Deutschland einreisen, müssen über Angebote der Jugendhilfe betreut werden. Das Pilgerhaus hat sich entschieden, bis 2016 ca. 100 Betreuungsplätze zu realisieren, um eine gesellschaftliche Integration zu ermöglichen. Derzeit werden 24 junge Menschen am Schafhof in Hemsbach begleitet.

Inge Oberle, stellv. Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=71704

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen