CDU Kreistagskandidaten: Berufliche Schulen und Sonderschulen stärken

2427 - CDU Kreisräte Leimen(bs – 15.3.14) Der Rhein-Neckar-Kreis hat ein umfangreiches Angebot an attraktiven Beruflichen Schulen (Berufsschule, Berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschule, Berufsoberschule und Fachschule) und Sonderschulen für mehr als 10.000 Schülerinnen und Schülern. Rund 70 % aller Schülerinnen und Schüler durchlaufen eine der beruflichen Schulen.

Durch die Einführung der von der Landesregierung eingeführten Gemeinschaftsschule Schulart werden die Werkrealschule/Hauptschule/Realschule und die 2jährige Berufsfachschule ausgetrocknet. Diese Schüler werden von der Gemeinschaftsschule aufgesogen. Die in der Gemeinschaftsschule propagierte Oberstufe ist bereits in den beruflichen Schulen durch das Berufskolleg und das 3- bzw. 6jährige berufliche Gymnasium vorhanden. Sowohl die Fachhochschulreife (Fachabitur) als auch das Abitur mit der Allgemeinen Hochschulreife werden angeboten. Mittlerweile vergeben die beruflichen Schulen mehr als 50 % der Zugangsberechtigungen zu den Universitäten und zu den Fachhochschulen. Deshalb könnten die beruflichen Gymnasien und die Berufskollegs als Oberstufe für neue Schulformen genutzt werden. Doppelstrukturen kosten viel Geld und müssen vermieden werden.

Die Zahl der Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf nimmt zu. Damit ihre Lebensqualität damit Schritt hält, ist es unumgänglich, die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen. Darin ist der Anspruch der geistig und körperlich Behinderten verankert, sich am Leben in der Gesellschaft in allen Bereichen zu beteiligen. Deshalb ist die Inklusion von behinderten Schülern in die beruflichen Schulen und die Auswirkungen auf die Sonderschulen des Kreises zu beachten.

Fazit und Arbeitsziele

  • Aufstellung und Umsetzung des Schulentwicklungsplans
  • Auswirkungen der demografischen Entwicklung berücksichtigen
  • Stärkung und Ausbau der beruflichen Schulen
  • Erweiterung des Angebots der beruflichen Gymnasien.
  • Keine Oberstufe in den neuen Gemeinschaftsschulen
  • Einrichtung neuer Schularten
  • Neu- und Ausbau von Schulen, soweit dies erforderlich wird., Neubau der Luise-Otto-Peters-Schule in Hockenheim
  • Sonderschulen auf die neuen Herausforderungen ausrichten
  • Umsetzung der Inklusion

Ihre Kandidaten für den Kreistag: Bruno Sauerzapf, Hans Appel, Wolfgang Stern, Richard Bader, Werner Lindner und Ulrike Eckl

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46612

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen