Corona-Virus Faktenblatt vom Montag:
21 Neue Fälle – Gestrige Steigerungsrate 23 %

(fwu – 16.3.20) Es gibt 21 weitere Fälle von Covid-19 im Kreis und Heidelberg (gesamt). Das ist eine erschreckende Steigerung um 23 % gegenüber gestern, wobei es im Stadtgebiet Heidelberg eine noch viel höhere Steigerungsrate gab (41%).

Viel erschreckender ist, was momentan seit heute früh überall abläuft. Versammlungen sind zwar abgesagt, verboten, gefährlich – aber einkaufen scheint Pflicht zu sein. Egal vor welchem Geschäft – EDEKA, REWE, DISCOUNTER, DM usw. usw. – überall herrscht ein Gedränge, wie sonst nur an Weihnachten. Wobei die Bescherung dieses Herdenverhaltens in 8-14 Tagen als deutlicher Ausschlag in der Infektionsstatistik (und nachfolgend auch der Todesrate!) zu messen sein wird.

Leute, ihr bringt Eure Großeltern um! #BleibtZuhause sonst wird es immer noch schrecklicher!

Wobei erschreckender Weise sehr viele Großeltern selbst einkaufen waren … Das könnte schon fast für den #DarwinAward reichen.

Hier die Hochrechnungen nach den heutigen amtlichen Werten:

Die Daten der „Faktenblätter“ des LRA sind in nebenstehender Liste blau hinterlegt. Alle weiteren Zahlen sind rein mathematische Fortschreibungen aufgrund der momentan Ausbreitungs-Geschwindigkeit des Virus.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=128701

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen