Damen-Basketball: Young Guns gewinnen auch in Heidelberg

2398 - YG USC HD(yg – 10.3.14) Mit einem 50:57 Auswärtssieg beim USC Heidelberg II setzten die Young Guns am gestrigen Nachmittag ihre Siegesserie in der Regionalliga Südwest/Süd fort. Nach ausgeglichener erster Hälfte dominierten die KuSG Damen in der zweiten Halbzeit das Spiel, verpassten es jedoch einen deutlicheren Sieg zu einzufahren.

Die Young Guns starteten gut in das Derby gegen den USC. In der Defensive wurde viel Druck aufgebaut und auch in der Offensive gute, freie Würfe erspielt. Aber wie so oft in den letzten Wochen wollte der Ball den Weg in den Korb zunächst nicht finden. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem die Heidelbergerinnen vor allem von den Nachlässigkeiten der Young Guns beim Defensivrebound profitierten.

Über ein 12:12 nach dem ersten Viertel führten die Leimenerinnen zur Halbzeit mit 21:23, da im Verlauf der ersten Halbzeit die Treffsicherheit zurückkehrte. Alleine fünf Dreipunktwürfe konnten die Young Guns in der ersten Hälfte versenken.

Eines Tabellenführers würdig kamen die KusG Damen aus der Halbzeitpause. Die USC Damen mussten sich, ob der aggressiven Defense der Young Guns, nun jeden Punkt hart erarbeiten, während die Damen der Coaches Schulz und Poslik, durch schönes Teamplay, selber Punkt um Punkt sammelten. Nach dem 27:28 in der 25. Minute verbuchten die USC Damen lediglich zwei Freiwurfpunkte in den restlichen fünf Minuten des dritten Viertels, so dass sich die Young Guns auf 42:29 zum Viertelende absetzen konnten.

Im letzten Viertel plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin. Die Young Guns kontrollierten Tempo und Geschehen, verpassten es jedoch noch einmal nachzulegen, da erneut viele gute Chance liegen gelassen wurde. So konnten die USC Damen noch etwas Ergebniskosmetik zum 50:57 betreiben.

Foto (c) Young Guns: Tanya Poslik, Martina Kraus, Claudia Görauch, Thorsten Schulz, Johnette Walker, Anna Opel, Regine Luepertz, Sarah Schröder, Kristina Sterzik, Denise Rahm, Helena Chatzitheodorou, Ruth EL, Mae Bian Dabeliudot und Ulli Fleissner.

Coach Thorsten Schulz nach dem Spiel: „Da wir im letzten Viertel aufgrund des sicheren Sieges etwas zu verhalten gespielt haben, spiegelt das Endergebnis heute unsere Dominanz nicht ganz wieder. Dennoch bin ich stolz auf die gezeigte Leistung in diesem wichtigen Spiel, die wieder einmal gezeigt hat wie stark unsere Teamleistung uns in dieser Saison macht.“

Die Young Guns bedanken sich bei allen Fans, die trotz des schönen Wetters den Weg nach Heidelberg gefunden haben, für die Unterstützung und hoffen, dass auch den Neidern vor Ort gezeigt werden konnte, dass die KuSG Damen zu recht auf Platz eins stehen. Thanks to all the fans for being there to support the team!

Gegen den USC spielten: Walker 17 (4 Dreier), Lüpertz 16 (4), Kraus 8, Rahm 6, Görauch 5 (1), Chatzitheodorou 4, Opel 1, Leist, Werner und Agena

Hochball zum Heimspiel am nächsten Samstag (15.03.2014) gegen die BSG Ludwigsburg ist aufgrund einer zeitlichen Verschiebung erst um 20 Uhr im Leimener Sportpark.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46385

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen