Das Unwetter war da und richtete schwere Schäden an – Wir hatten Glück!

(pol – 8.7.15) – Das schwere Unwetter, verbunden mit  Starkregen und Hagel richtete am frühen Dienstagabend schwere Schäden an. Die Feuerwehren der gesamten Region sowie die Polizei wurden von Einsatz zu Einsatz beordert.

BlaulichtDer Schwerpunkt des Unwetters lag entlang der Bergstraße zwischen Heidelberg und Hemsbach. Dabei kristallisierte sich Dossenheim im Rhein-Neckar-Kreis als Zentrum des Unwetters heraus. Allein dort wurden rund 60 Feuerwehreinsätze gezählt; insgesamt waren über 30 Dossenheimer Wehrmännern im Einsatz. Zusammen mit den Feuerwehren in Ladenburg, Schriesheim, Wilhelmsfeld, Weinheim und Heidelberg waren rund 100 Feuerwehrmänner in der Region im Einsatz. Im Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim gingen in der Zeit zwischen 18.30-20.00 Uhr über 70 Notrufe ein. Nach derzeitigen Informationen wurden drei Personen verletzt. Im gesamten Unwettergebiet wurde eine Vielzahl von Bäumen entwurzelt, die auf geparkte Fahrzeuge stürzten. Häuserdächer, vornehmlich in Dossenheim und Edingen-Neckarhausen, wurden zum Teil abgedeckt.

In Dossenheim hatte ein Autofahrer in den Weinbergen zwei 16-jährige Jugendliche in sein Fahrzeug aufgenommen, als es gegen 18.30 Uhr stark angefangen hatte zu hageln. „Am Rebgarten“ stürzte  eine Baumkrone auf das Fahrzeug, wodurch ein Ast ins Fahrzeuginnere drang und einen der Jugendlichen, er auf dem Beifahrersitz saß,
leicht verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden von über 7.000.- Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Auf einem Radweg im Feldgebiet nahe des Schwabenheimer Hofes (Gemeinde Dossenheim) wurden zwei Fahrradfahrer durch einen umstürzenden Baum verletzt. Ein Landwirt war den beiden zu Hilfe geeilt und hatte sie mit Hilfe eines Traktors geborgen. Während der ältere Mann mit leichten Verletzungen davon kam, wurde seine junge
Begleiterin schwerer verletzt. Nach ihrer notärztlichen Versorgung wurden sie in eine Klinik eingeliefert.

Die Stromleitung entlang der K 4142 wurde heruntergerissen. Der Autobahnzubringer zwischen dem Ortskern Dossenheim und dem Schwabenheimer Hof wurde gesperrt. Die Stromversorgung im Gewann Dosenwald war bis in den Mittwochvormittag hinein unterbrochen.

Auf der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Hemsbach kam es in beiden Richtungen zu starken Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume, die zum Teil weit in die Fahrbahn hineinragten. Die Autobahn musste während der Sägearbeiten in beide Richtungen mehrmals kurzfristig gesperrt
werden. In der Spitze kam es zu einem Rückstau in beide Richtungen von rund acht Kilometern Länge.

Weitere beispielhafte Fahrbahnen, die durch umgestürzte Bäume  zumindest erheblich blockiert und den Einsatz von Feuerwehren mit Motorsägen erforderlich machten waren:

  • 1. Weinheim, B 38, vor Saukopftunnel
  • 2. Heidelberg, Neckarhelle/Stiftsweg
  • 3. Heidelberg, Dossenheimer Landstraße/Burgstraße
  • 4. Heidelberg, Oberer Bahofweg
  • 5. Mannheim-Seckenheim -Edingen-Neckarhausen-HD-Wieblingen, mehrere Stellen der Bahnlinie durch umgestürzte Bäume blockiert, Zugverkehr unterbrochen.

Im Bereich Weinheim kam es bis gegen 22 Uhr wiederholt zu  kurzfristigen Stromausfällen, durch die auch der Bahnverkehr der OEG beeinträchtigt wurde. Wie viele Haushalte vom Stromausfall betroffen waren, ist derzeit noch nicht bekannt.

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht näher beziffert werden, dürfte jedoch mehrere hunderttausend Euro betragen.

Darüber hinaus warnen Polizei und Kreisforstamt derzeit vor Spaziergängen, Joggen oder Mountainbiken in Waldgebieten. Es besteht nach wie vor die Gefahr durch herabfallende Äste.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=65945

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen