Der FSV Frankfurt steckt noch im Abstiegskampf – Verletztenliste SVS

SV Sandhausen Logo(sim – 11.4.14). Auf einen heißen Empfang kann sich der SV Sandhausen beim Gastspiel beim FSV Frankfurt in der Volksbank-Arena am Bornheimer Hang einrichten. Die Frankfurter sind nämlich noch nicht aus dem „Schneider“ und stecken weiter im Abstiegskampf. Der Abstand als aktuell 14. des Klassements beträgt zwar sechs Punkte, „doch dieses Polster kann schnell aufgebraucht sein und deshalb will Benno Möhlmann so schnell als möglich auf die sichere Seite“, wie SV-Trainer Alois Schwartz erwähnte.

Das macht die Aufgabe des SV Sandhausen in der Mainmetropole am Sonntag ab 13.30 Uhr natürlich nicht einfacher. Schwartz: „Nur wenn wir den Kampf annehmen, haben wir die Chance auf etwas Zählbares“. Der Trainer nennt die Niederlage gegen den FC St. Pauli als besonders ärgerlich, „denn so etwas ist uns in dieser Saison noch nicht passiert. Führen eine Viertelstunde vor Schluss und geben die Punkte noch aus der Hand“. Einen Beinbruch mit Folgen sieht indes der Trainer nicht: „Diese Niederlage wirft uns nicht aus der Bahn, auch wenn zusätzlich die Verletztenliste etwas angestiegen ist“.

Markus Mendler, Lukas Kübler und Julian Schauerte stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Neu hinzu kamen in dieser Wochen Danny Blum mit einem Anriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie, also seinem „starken“ Fuß und Manuel Stiefler, der über Adduktorenprobleme klagte. Während für Danny Blum die Saison beendet ist, steht hinter Stieflers Einsatz noch ein Fragezeichen. Noch nicht schlüssig ist sich Alois Schwartz, ob er weiterhin mit zwei oder nur einer echten Spitze auflaufen soll. Wegen Stiefler können Nico Klotz oder Eke Uzoma Alternativen sein. „Noch sind die letzten Trainingseinheiten nicht vor rüber. Also harren wir der Dinge“, so ein entspannter Trainer, der allerdings ein gewisser Schlendrian in der Mannschaft nicht dulden wird.

Geleitet wird die Begegnung in Frankfurt von Christian Leicher aus Landshut. Der 35-jährige Diplom-Kaufmann leitet seit 2009 Spiele in der zweiten Bundesliga.

Bereits vier Tage später, an Gründonnerstag, 17. April (18.30 Uhr) bestreitet der SV Sandhausen sein zweitletzten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=47517

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen