Der SV Sandhausen verliert gegen Köln –

Der SV Sandhausen unterliegt am Freitagabend dem 1. FC Köln mit 0:2 durch Tore von Louis Schaub und Simon Terodde.

Gíslason in der Startelf

Der SVS verliert gegen Köln

Eine Änderung nimmt SVS-Trainer Kenan Kocak im Vergleich zum Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 vor. Markus Karl, der unter der Woche im Training einen Schlag aufs Schienbein abbekommen hatte, nimmt auf der Bank Platz. Rúrik Gíslason spielt von Anfang an.

Frühes Anlaufen des SVS, Behrens mit erster Torannäherung

In der Partie ist von Anfang an viel Tempo, was nicht nur am regennassen Rasen liegt. Beide Mannschaften sind um Ballbesitz und Spielkontrolle bemüht, was dem SVS mit der Zeit immer besser gelingt. Das Offensivtrio um Behrens, Guédé und Gíslason läuft die Kölner früh an und stört erfolgreich den Spielaufbau. Der Gastgeber ist es auch, der die erste Gelegenheit hat. In der 13. Minute setzt Behrens nach einem Freistoß seinen Kopfball zu weit links an. Dennoch eine erste Duftmarke und der Auftakt für eine starke erste Halbzeit.

Sandhausen ist die aktivere Mannschaft

Nur fünf Minuten später erobert Linsmayer den Ball in der eigenen Hälfte und findet Guédé, der nach links auf Gíslason weiterleitet. Der Isländer scheitert jedoch am heraus eilenden Timo Horn. Weitere drei Minuten später erobert der SVS – diesmal in Person von Verlaat – erneut den Ball. Behrens dringt über rechts in den Strafraum ein, scheitert mit seiner scharfen Hereingabe aber erneut an Horn.

Sandhausen ist zu diesem Zeitpunkt klar die bessere, weil aktivere Mannschaft. Was von Kölner Seite aus in den Strafraum kommt, wird entweder von der Innenverteidigung um Kister und Verlaat, oder vom sicheren Keeper Lomb entschärft. Der SVS kontrolliert weiter die Partie und hält den FC weit weg vom eigenen Tor, schafft es leider aber auch zu selten sich Torchancen zu erarbeiten.

Köln trifft mit dem Pausenpfiff, Terodde erhöht in Durchgang zwei

Umso ärgerlicher verläuft aus Sandhäuser Sicht die Nachspielzeit des ersten Durchgangs. Guirassy erobert den Ball und flankt auf den freistehenden Schaub, der den Ball per Drehschuss im Tor unterbringt. Unmittelbar danach pfeift Schiedsrichter Ittrich zur Pause.

Ohne personelle Änderungen geht es nach der Halbzeit weiter. Dafür mit einer dicken Chance für die Gäste: Nach Zuspiel von Clemens kommt Terodde in der 53. Minute aus fünf Metern zum Abschluss, der jedoch zur Ecke abgeblockt werden kann. Die aber hat Folgen: Terodde steigt am kurzen Pfosten am höchsten und köpft zum 2:0 ein.

Hansch und Schleusener kommen ins Spiel

Kocak reagiert sofort mit einem Doppelwechsel: In der 62. Minute kommen Hansch und Schleusener für Jansen und Guédé in die Partie und es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Der SVS rennt energisch an, der FC lauert auf Konter. In der 69. Minute tankt sich Gíslason über links durch und legt den Ball quer, findet jedoch keinen Abnehmer.

Köln verteidigt clever

Der SVS kämpft und ackert, doch dem 1. FC Köln merkt man die Cleverness eines Erstligisten an. Kocak setzt schließlich alles auf eine Karte und bringt in der 80. Minute mit Wooten für Paqarada den vierten Stürmer auf den Platz. In den Schlussminuten verwalten die Gäste aus der Domstadt ihre Führung, ohne beim SVS nochmals Hoffnung aufkeimen zu lassen. Schlussendlich bleibt es trotz großem Kampf bei der 0:2-Niederlage.

Weiter geht es für den SVS dann bereits am Mittwoch, den 26. September, im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue.

SV Sandhausen: Lomb – Klingmann, Kister, Verlaat, Paqarada (80′ Wooten) – Linsmayer (C), Jansen (62′ Hansch) – Behrens, Förster, Gíslason – Guédé (62′ Schleusener)

1. FC Köln: Horn – Risse, Sobiech, Czichos, Horn – Höger (C) – Clemens (70′ Özcan), Schaub, Drexler (88‘ Koziello), Guirassy – Terodde (80′ Cordoba)

Tore: 1:0 Schaub (45′), 2:0 Terodde (54′)

Zuschauer: 13.237

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=109561

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 12 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 11 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 10 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 9 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 8 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 7

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes