Die LINKE: Der Wahlkampf läuft gut an

Joachim Buchholz, DIE LINKE Leimen

Joachim Buchholz, DIE LINKE Leimen

(jb – 31.3.14) Mit Zufriedenheit stellt DIE LINKE im Kreistag fest, dass sie sowohl für die Europawahl als auch für die Kommunalwahlen gut aufgestellt ist. In allen 16 Wahlkreisen des Rhein-Neckar-Kreises tritt DIE LINKE an. Während bei der letzten Kreistagswahl Kandidaten der LINKEN in jeweils zwei Wahlkreisen antreten durften, war das diesmal nicht möglich. Denn das Wahlrecht wurde von der Landesregierung dahingehend geändert, dass jeder Kandidat nur in einem Wahlkreis antreten darf. Deshalb wurde auch vor allem von den anderen Parteien angezweifelt, ob die LINKE die notwendigen Kandidaten, nämlich insgesamt 88, für alle Wahlkreise schafft.

Das ist den LINKEN problemlos gelungen. Es standen sogar mit 125 Zustimmungserklärungen mehr Kandidatinnen und Kandidaten, wie notwendig zur Verfügung. Damit steht schon jetzt fest, dass DIE LINKE im nächsten Kreistag auf jeden Fall wieder vertreten ist. Man ist sich sogar sicher, dass man in den neu gewählten Kreistag diesmal mit Fraktionsstärke einziehen wird. Notwendig sind dafür 5 Kreistagsmandate. Denn im bisherigen Kreistag ist die LINKE lediglich mit nur mit 3 Mitgliedern vertreten, was für den Erstantritt vor 5 Jahren schon als kleine Sensation gewertet wurde.

Auch muss DIE LINKE zum Antritt für die Kreistagswahl diesmal keine Unterstützungsunterschriften von Bürgern des Kreises, um zur Wahl zugelassen zu werden vorweisen. In Heidelberg hingegen, wo DIE LINKE erstmals mit einer eigenen Liste zur Kommunalwahl antritt, mussten insgesamt 150 Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Doch auch das hat die dortige LINKE problemlos gemeistert.

In Mannheim, wo DIE LINKE, bei der letzten Gemeinderatswahl in den Gemeinderat mit zwei Sitzen einzog, sind die Weichen ganz klar auf Zugewinn programmiert, nicht zuletzt auch aufgrund der vielen Parteineueintritte, die neben Mannheim sowohl in Heidelberg als auch in Weinheim zu Buche schlagen. So tritt in Weinheim Carsten Labudda als Spitzenkandidat sowohl für den Kreis- als auch für den dortigen Gemeinderat an. Auf Grund seiner guten Arbeit in beiden Gremien wird auch er wieder im nächsten Kreistag vertreten sein.

Dies traut man auch Joachim Buchholz, noch Stadtrat in Leimen zu, der für DIE LINKE im Wahlkreis Sandhausen / Nußloch als Spitzenkandidat zur die Kreistagswahl antritt. Ebenso dem Vorsitzenden der Kreistagsgruppe, Dr. Edgar Wunder, der bisher den Wahlkreis Sandhausen / Nußloch inne hatte, und jetzt im Wahlkreis Edingen-Neckarhausen kandidiert.

www.dielinke-rhein-neckar.de

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=47066

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 12 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 11 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 10 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 9 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 8 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 7

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes