Die Nußlocher Hexen vum Grobrunn stürmen das Rathaus nach einem Jahr Zwangspause

(ck – 12.11.21) Da mussten die Hexen vum Grobrunn 2 Jahre warten, bis sie endlich wieder das Rathaus stürmen und regieren durften.

Pünktlich um 11.11 Uhr am 11.11.2021 rief Thorsten Menrath als Zunftmeister und 1. Vorsitzende des Vereines, seine Hexen auf, die fünfte Jahreszeit einzuläuten. Die Hexen ließen sich nicht lange bitten und machten sich auf den Weg auf die Rathaustreppen. Herr Bürgermeister Joachim Förster erwartete sie bereits. Wie er später verlauten ließ, wären 2 Jahre ohne Pause nun auch genug und er konnte es kaum erwarten, sein Amt abzugeben. Zumindest für eine Zeit.

Die Covid Pandemie hatte auch unter Hexen für eine Zwangspause gesorgt. So war der Sturm auf das Rathaus im letzten Jahr leider den Versammlungsregeln während der Corona Krise zum Opfer gefallen. Dies, und die finanziellen Ausgaben der Gemeinde waren selbstredend auch Thema der Ansprache.

Auch im Umfeld merkte man die schwierige Situation. Tummelten sich sonst auf dem Rathausplatz mehrere Vereine und begeisterte Bürger, blieb es dieses Mal bei einer überschaubaren Zuschauerzahl. Doch einige Vereine, wie die Sandhaiser Narrenclique „Schlappgosch-Rudscha Waggis“, die gerade ihr einjähriges Bestehen feiern konnten, waren zum Feiern gekommen. Und so forderte die Redner-Hexe Madeleine Dörfer vehement ein, was den Hexen nach ihrer Ansicht zusteht: Das Rathaus in der 5. Jahreszeit zu regieren. Herr Förster bekam auch gleich eine Zipfelmütze überreicht, damit er die nötigen Spenden einsammeln konnte.

Die bunte Hexenschar zeigte einmal mehr beeindruckende Kleider, jedes Einzelne selbstgenäht von Heike Menrath. Und auch die Masken überzeugten jeden Besucher, detailliert und liebevoll gestaltet von Herr Willi Lutz. Die Hexen vum Grobrunn e.V gründeten sich 1986 und haben derzeit 50 Mitglieder, davon 27 Aktive.

Von der eisigen Nebelluft ließ sich niemand beirren oder gar die Laune verderben, nach dem Machtwechsel wurde die kommende Kampagne zunftgerecht gefeiert. Was nun alles ein Traum bleibt oder wirklich durchgeführt werden kann, bleibt abzuwarten.


Nußlocher Rathausstum 2021 Mundart-Ansprache von Madeleine Dörfer, Redner Hexe und Jugendvorstand

Narri Narro, ihr Narre seid wilkomme.

Mia fiele uns zwar noch e bissl benomme.

Koi Faschin un koi Walpurgisnacht,

wer hätt des nur beim letschde Rothausstum gedacht?

Doch Corona hält uns heit nimme zurick.

E Johr Zwangspause do wersch jo varickt.

Mia wolle mol widda Fasching mache

Un im Rothaus die houche Geldausgawe iwwawache.

Trotz Ausgangssperre konn ma seh,

in Nussloch pflaschdere dies´s Geld in die Steh.

Vun Schillaschul bis faschd zum Linneplatz

Kummsch da vor wie in Rom uffm Pertersplatz.

Ob des long gut geijt werd sich zeiche,

Vorm Rothaus hewwe die Steh a schun mol messe weiche.

In Nußloch werre sogar die Oibohnstroße umgedreht

Was soll der Scheiß, des isch doch blehd.

Mia Hexe hewwe nix geje Fortschritt der Zeit,

doch Nußloch isch ko Walldorf un sollt im Kern bleiwe wie´s war alle Zeit.

Narri – Narro

Mit de Gardeschau hot´s ned geklappt,

weil annere sie hewwe Nußloch weggeschnappt.

Vielleicht hot awwe unsam Jogi sein Gärtner-Job ned genug ernscht gnumme

Un hot desweje e Absag bekumme.

Denn nan uns Hexe kann´s ned gleje hawwe,

mia hewwe uns nämlich gstellt do dezu allene Ufgawe.

Es gab do noch so ä tolle Idee

Doch isch glab koana wollt die so rischdisch seh.

Die Seilbahn wär jetzt en Hit

Mia Hexe dete helfe mit.

Wenn ma sie kehnt a noch umleide ins Brunnefeld,

wärsch fa die Beuscha a ganz bstimmt de Held.

Narri – Narro

Ihr Leit häddas schin ghert?

Mir hewwe a neiji Buslinie die nach Walldorf fährt.

Jetz konn unsam Boamoschda mim Bus zur Arweit fahre,

Un dutt a noch fa de Klimaschutz CO2 oispare.

Die Idee mit denne E-Scooter war jo a ned schlecht,

doch war die Gehwegnutzung un die Parweise ned jedem so recht.

Die Dinger lage sogar im Loimbach drin,

Doch die Tiere im Loimbach seje do drin koan Sinn.

Jetz sin sie weg, gekindischd vun Zeus

Bin gespannt was kummt Neus.

Narri – Narro

De Garage-Paik is Nußlochs neischde Witz

Uff de Lichtenau soll der krieje soin Sitz.

Als kloana Varoin kannsch des vagesse

Denn die Koschde lieje im unermesse.

Vielleicht konn unsam Jogi awwa a bissl unnastitze

Un sammle Spende mit soina neije Zipfelmitz.

Zu Woihnachde konna dann kumme als Elf

Mit der gsammelde Spende fa varoine Behelf.

Narri – Narro

Jogi rick den Schlissl raus

Fa diesch is jetzt erschd mol aus die Maus.

Hosch zwee Johr lang durchregiert

Wird Zeit, dass mal Pause machscht ganz ungeniert.

Sei brav und sammel viel Spende

Dass die Kasse sin voll an unsam Regierungsende.

Narri – Narro Narri – Narro Narri – Narro

Hexe vum Grobrunn Hexe vum Grobrunn Hexe vum Grobrunn

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=144018

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Spargelhof Köllner Logo 300x120

bothe 300x120
Autoglas300x120
Turmapotheke Logo NEU 300x120
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Mattern Optik - Banner 300 - 4

OFIS-Banner_300x120

Kalischko Banner 300
Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Gallery

16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-Weinbrunnen 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-DRK 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-Adam-Mueller 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-TC2 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-TC 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-Polizei 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-Adam-Mueller-2 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-SPD 16832-Weinkerwe-Standbesatzungen-RSV
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen