29. Oktober: Die Spuren der Wallonen, Waldenser und Hugenotten in der Kurpfalz

5771 - Vortrag PlakatSie sind kaum bekannt, aber noch heute erkennbar, die Spuren der Flüchtlinge, die als Vorfahren vieler der heutigen Kurpfälzer hierher kamen. Anlässlich der Eröffnung der neuen Ausstellung über ‚Flucht und Vertreibung‘ am 29. Oktober 2015 um 19:30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Gaiberg werden diese Spuren in einem Vortrag näher beleuchtet. Dr. Albert de Lange von der Waldenservereinigung Ötisheim-Schönenberg ist ein ausgewiesener Experte, was die Wanderungsbewegungen im 16. und 17. Jahrhundert betrifft.

Oftmals mussten die Menschen aus Glaubensgründen fliehen, denn in ihren Heimatländern wurden sie verfolgt und unterdrückt. Woher sie kamen, und wie sie in der Kurpfalz nach dem 30-jährigen Krieg eine neue Heimat fanden, das können Sie bei dem interessanten Vortrag, der im Rahmen des Kulturherbstes der evangelischen Gemeinden Gaiberg und Gauangelloch stattfindet, erfahren. Familie Transier aus Gauangelloch und M. Dalgleish wird den Abend mit Stücken aus dem Frankreich des 17. Jahrhunderts musikalisch mitgestalten.
Alle Gaiberger Bürgerinnen und Bürger und Gäste von auswärts sind herzlich zum Vortrag und zu einem kleinen Imbiss im Anschluss eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=70511

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen