REWE? Diebesbande stiehlt Waren im Wert von über 200.000 €

(pol) Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen vier Männer aus Wiesloch (2), Meckesheim und Leimen Haftbefehle erwirkt. Die zwischen 32 und 50 Jahre alten Männer stehen im dringenden Verdacht, aus dem Auslieferungslager eines großen Lebensmittelkonzerns in Wiesloch Spirituosen und Zigaretten im Wert von mehr als 200 000 Euro gestohlen und weiterveräußert zu haben.

Auf die Spur der vier Verdächtigen waren die Ermittler nach Hinweisen aus der Betriebsleitung gekommen. Dort hatte man nach Feststellung hoher Fehlbeträge und entsprechenden Innenrecherchen Anfang Juni die Polizei eingeschaltet.

Bei zunächst verdeckt geführten Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht eines organisierten Bandendiebstahls gegen die vier Männer, von denen einer als Lagerarbeiter und zwei weitere Fahrer in Speditionsfirmen beschäftigt waren. Der vierte Beschuldigte stellte die Lagerhalle zur Verfügung, in der das Diebesgut zwischengelagert wurde

Mitte Juni waren die Ermittlungen soweit gediehen, dass die Verdächtigen identifiziert waren und die Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbefehle gegen die Beschuldigten erwirken konnte.

Am vergangenen Donnerstag (22. Juni) wurden bei Durchsuchungen umfangreiches Diebesgut (Spirituosen und Zigaretten) sowie ca. 400 Liter Diesel in Kanistern und mehreren Schläuchen aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Treibstoff aus Lkws „abgeschläuchelt“ wurde, die nachts auf dem Parkgelände des Auslieferungslagers stehen.

Alle vier Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und nach Erlass der von der Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragten Haftbefehle am Freitagnachmittag in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

(pol) Leimen: Aufmerksamen Zeugen war es zu verdanken, dass der Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag um 16.40 Uhr in der St. Ilgener Straße ereignete, ermittelt werden konnte. Ein Autofahrer hatte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes einen geparkten Mitsubishi gerammt und war anschließend geflüchtet. Gleich mehrere Passanten hatten sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrers notiert. Der 38-jährige Fahrer konnte später in seiner Wohnung in Heidelberg angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast 2,9 Promille. Auf der Polizeiwache wurden dem 38-Jährigen auf richterliche Anordnung zwei Blutproben entnommen, sein Führerschein kam zu den Akten. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 €.

(pol) Wiesloch: Zu einem Taschendiebstahl kam es am Donnerstagnachmittag in einem Bus der Linie 723. Ein 21-jähriger Mann war in Nußloch in den Bus eingestiegen und wollte nach Wiesloch fahren. Während der Fahrt des voll besetzten Busses war ihm ein Mann aufgefallen, der sehr nah an ihn herangerückt war. Als der Bus an der Haltestelle „PZN“ stark abbremsen musste, war der Unbekannte auf den 21-Jährigen gefallen. Dabei muss der Gesuchte ihm unbemerkt den Geldbeutel aus der Hosentasche gezogen haben, in dem ein geringer Bargeldbetrag und eine Scheckkarte war. Das Fehlen des Geldbeutels hatte der 21-Jährige dann kurze Zeit später beim Einkaufen bemerkt. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 30-35 Jahre; ca. 190cm; korpulent, kräftige Oberarme, bräunliche Gesichtsfarbe. Er trug eine dreiviertellange, hellblaue Hose mit der seitlichen Aufschrift „Karl Kani“, ein weißes Kurzarmhemd, darunter ein schwarzes Trägershirt siwe eine weiße Base-Cap und weiße „Nike“-Turnschuhe. Auffällig war eine Tätowierung am Hals des Gesuchten. Sie zeigte ein Kreuz mit einer Stacheldrahtumrandung, das ca. 5×5 cm groß und am Hals-/Schulteransatz angebracht war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 entgegen.

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=19257

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen