Leimen: Fußgänger ausgeraubt

2124 - Polizeibericht(pol 15.2.14) Leimen – Ausgeraubt wurde ein Fußgänger am Samstag, gegen 23.15 Uhr in der St. Ilgener Straße Ecke Rudolf-Diesel-Straße. Zur genannten Zeit war der 16-jährige Geschädigte zusammen mit einem Freund auf der St. Ilgener Straße zu Fuß unterwegs, als beiden Personen von zwei jungen Männern der Weg verstellt wurde.

Einer der Männer hinderte den Geschädigten an einer möglichen Flucht und fragte nach einem Handy. Als der Geschädigte die Frage verneinte, tastete der Täter den Geschädigten ab und nahm dem Geschädigten eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag ab.

Beide Täter entfernte sich anschließend zu Fuß auf der St. Ilgener Straße in Richtung Kreisverkehr. Diese werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Mann, etwa 175-180 cm groß, 19-21 Jahre alt, schlank, mit kurzem, hellem Bart im Kinn und Lippenbereich, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, trug schwarze Wintermütze mit grauem Streifen, 2. Täter: Mann, etwa 175-180 cm groß, 19-21 Jahre alt, hatte kurze, hellere Haare, bekleidet mit grauem Trainingsanzug aus Stoff. Hinweise auf verdächtige Personen an die Kriminalpolizei Heidelberg, Tel.: 0621-1745555.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=45589

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen