DRK Einsatz während der Kerwe – OB Hans Reinwald dankte persönlich

Vor der DRK-Kerwe-Behelfszentrale – v.l. DRK-Vors. Matthias Frick, Petra Uhlenbrock, Dirk Gabriel, Andreas Heckmeier, Uwe Sulzer, OB Reinwald

(fwu – 18.9.17) Mit ca. 20 ehrenamtlichen Mitgliedern ist das Deutsche Rote Kreuz während der gesamten Kerwe bis spät in die Nacht hinein präsent, um im Falle eines Falles schnell vor Ort erste Hilfe leisten zu können. Erstmals wird während dieser Kerwe auch ein neues Sicherheitskonzept angewendet, dass eine Unterbringung der Rettungskräfte in der Stadtbücherei vorsieht und bei dem die Rettungsfahrzeuge in unmittelbarer Nähe parken. Der Platz vor der Bücherei ließe sich laut diesem Konzept sogar sehr kurzfristig, d.h. binnen weniger Minuten, mittels eines Zeltes in eine Erste-Hilfe Station verwandeln.

Oberbürgermeister Hans Reinwald und „Kerwe-Minister“ Uwe Sulzer statteten dem Roten Kreuz in der Stadtbücherei am Kerwe-Sonntag einen Überraschungsbesuch ab und bedankte sich persönlich für den aufopferungsvollen ehrenamtlichen Einsatz, der für die Durchführung der Kerwe unabdingbar ist und diese überhaupt erst ermöglicht. Als kleine Anerkennung seitens der Stadt überreichte er eine Anzahl Verzehrgutscheine, damit die Rettungskräfte sich auch ausreichend stärken können.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=96271

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen