Dünenlauf: 100-köpfiges SVS-Team erläuft 555 Freikarten

7509 - SVS_Duenenlauf

Der SV Sandhausen startete mit 100 Läufern beim 26. Dünenlauf der TG Sandhausen und erlief so insgesamt 555 Freikarten für soziale Einrichtungen.

(mab – 21.6.16). Der SV Sandhausen beteiligte sich im Jahr seines 100-jährigen Bestehens mit einer 100-köpfigen Läufer-Gruppe am 26. Dünenlauf der TG Sandhausen. Und beim Brunnenlauf über 5 Kilometer waren unter den ersten 20 im Ziel gleich 15 SVS-Läufer zu finden. Schließlich leistete jeder SVS-Läufern seinen Beitrag, so viele Kilometer wie möglich zu erlaufen, wobei jeder Kilometer mit einer Freikarte für ein Spiel der Zweitliga-Mannschaft des SV Sandhausen „vergütet“ wurde: Unter der Dachmarke „SVS – Soziale Verantwortung Sandhausen“ kamen insgesamt 555 Freikarten zusammen. Die Freikarten kommen unter anderen der Lebenshilfe in Sandhausen und Heidelberg (www.lebenshilfe-heidelberg.de) sowie dem Walldorfer Tafel e. V. (www.walldorfer-tafel.de), der Leimener Tafel (http://www.tafel-bw.de/leimen.htm) und dem Heidelberger Tafel e. V. (www.heidelberger-tafel.de) zugute.

Das SVS-Läuferteam bestand aus Fans, Jugendspielern, Trainern und Mitarbeitern der Geschäftsstelle des SVS und wurde von Teilnehmern, die sich bei „Heimstärke“ (www.heimstaerke.org), das Flüchtlingsprojekt von SAP, Anpfiff ins Leben e. V., TSG 1899 Hoffenheim, FC Astoria Walldorf und SV Sandhausen, regelmäßig zum Fußballspielen treffen, verstärkt – und das überaus erfolgreich. Denn Bakary Danso ging über 5 Kilometer als Vierter ins Ziel, Alieu Ceesay als Fünfter.

„Unsere Teilnehmer von Heimstärke sehen den Sandhäuser Dünenlauf als großartige Gelegenheit, mit jedem gelaufenen Kilometer im Laufteam des SVS etwas an die Gesellschaft zurückzugeben, von der sie so positiv aufgenommen worden ist. Gleichzeitig wollen wir durch unsere Teilnahme aber natürlich auch auf unser Projekt aufmerksam machen und die Bevölkerung dazu animieren, doch mal beim Heimstärke-Training vorbeizuschauen und mitzuspielen, denn nur durch das Miteinander kann Integration gelingen“, sagte Roman Frackenpohl, Heimstärke-Projektleiter von Anpfiff ins Leben e. V.

Der Dank des SVS ging nicht zuletzt an die Sparkasse Heidelberg, die das Vorhaben unterstützte, indem sie für die SVS-Läufer die Startgebühr übernommen hatte.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=80723

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen