Ein großartiger Konzertabend – Große Werke in der Herz-Jesu Kirche Leimen

Ein großartiger Konzertabend in der Herz-Jesu Kirche Leimen


Unter den Tönen der ersten Takte des „Marche en rondeau“ von Marc Antoine Charpentier – auch bekannt als Europahymne – zogen die fast 100 Sängerinnen und Sänger am Sonntag, den 3. November, in den Altarraum der Herz-Jesu Kirche in Leimen ein. Die Kirchenchöre Leimen und St. Ilgen, der Chor The Spirit, die Schola der Seelsorgeeinheit und zahlreiche Projektsängerinnen und ­-sänger hatten sich zusammen-gefunden, um unter der Leitung ihrer Dirigentin Melanie Jäger-Gubelius ergreifende geistliche Chormusik erklingen zu lassen, die den grauen Novembertag vergessen ließ. Das Heidelberger Kantatenorchester mit etwa 30 Musikern begleitete mit großer Professionalität und musikalischer, leidenschaftlicher Hingabe. Der große Gemeinschaftschor war darauf eingestimmt, das Publikum mit wunderbarer Musik von Händel, Bach, Mozart, Mendelssohn u. a. in seinen Bann zu ziehen. Sanfte Klänge, rhythmische Präzision und mitreisende Crescendi nahmen die Zuhörer mit in die Welt geistlicher Musik des Barock, der Klassik und Romantik.

Die Solistin Carla Hussong (Sopran) zeigte ihr brillantes Können unter anderem in Mozarts Koloraturarie „Alleluja“, während die Solistin Rachel Rickert ihre warme Altstimme im Ensemble mit den weiteren Chor-Solistinnen Nicole Staber (Sopran) und Agnese Buchauer (Sopran) voll zur Geltung brachte. Diese vier Solisten krönten an diesem Abend Mendelssohns Musik. Darunter befanden sich Ausschnitte aus dem Oratorium „Elias“, die gemeinsam von Chor, Orchester und Solisten sehr einfühlsam und harmonisch gestaltet wurden.

 
„Wirf dein Anliegen auf den Herrn“ – so angesprochen, fand eine tröstliche Botschaft ihre Zuhörer an diesen novemberlichen Gedenktagen des Kirchenjahres. Sowohl die Musik als auch die Texte der dargebrachten Werke gaben eine starke Zuversicht, die das Leben trägt – auch wenn Vergänglichkeit und Trauer an die Tür des Menschenherzens klopfen. Und so darf mit „Fried und Freud“ (Brahms) gehofft werden, trotz allem Leid.
 

Mit Gustav Mahlers „Auferstehn“ setzte der stimmgewaltige Chor zusammen mit dem Orchester und den Solisten einen fulminanten Schlusspunkt unter einen gelungenen, stimmungsvollen Konzertabend. Es ließ die Auferstehung, unserem Glauben zufolge, als Ziel unseres Lebens förmlich aufleuchten.

 

Frau Jäger-Gubelius leitete ihre Sängerinnen und Sänger sowie Orchestermusiker jederzeit sehr charmant und mit sicherer Hand. Die Herz-Jesu Kirche, die bis auf den letzten Platz besetzt war, hallte am Ende wider vom tosenden Applaus der begeisterten Zuhörer, die einen unvergesslichen und im Glauben tröstlichen Abend mit nach Hause nahmen.                

 
Text/Fotos: Blüm/ B. Berlinger/ Dr. Markus Arndt

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=124438

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen