Elisabeth-Ding Kindergarten feiert Erweiterung um zwei 10er Krabbelgruppen

232 - Kiga Erweiterung 05

Massenansturm bei der Einweihung der U3-Räumlichkeiten des Elisabeth-Ding-Kindergartens

Den ehemaligen Ferdinand-Reidel-Sitzungssaal des Leimener Gemeinderates im Obergeschoß des Elisabeth-Ding-Kindergartens erkannten auch langjährige Gemeinderatsmitglieder und der OB am Wochenende nicht wieder. Perfekt umgebaut residieren dort nun zwei neue U3-Kindergruppen für jeweils 10 kleine Kinder und von Gruppenräumen über Küche bis hin zu kindgerechten Toiletten und Wickelplatz ist alles erforderliche vorhanden.

Was Ende 2011 noch eine fast unglaubliche Vision war, konnte Dank kooperationsbereiter Stadtverwaltung und Gemeinderat binnen nicht einmal 1,5 Jahren Wirklichkeit werden. Vor nicht einmal einem Jahr, im April 2012, beschloß der Gemeinderat einstimmig sein angestammtes Domizil zu verlassen – damals noch mit unbekanntem neuen Sitzungsort (!) – und  gab den Ferdinand-Reidel-Saal für die angestrebte neue Nutzung frei.

232 - Kiga Erweiterung 03

Pfarrer Groß überreicht der Kindergartenleiterin Claudia Schwörer eine Flasche Rotwein als Präsent und Dankeschön für die viele Extraarbeit der letzten Monate

Wie Pfarrer Stefen Groß betonte, ist es besonders der guten Zusammarbeit zwischen Kirche, Architekt und den städtischen Behörden zu verdanken, daß der Umbau trotz immenser Auflagen und Vorschriften im zeitlichen Rahmen blieb. Hierfür sprach er dem bei der Eröffnung anwesenden Oberbürgermeister, den Gemeinderäten und den zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung seinen Dank aus.

Für Kindergarten-Leiterin Claudia Schwörer waren die letzten Monate Zeiten sehr großer Veränderungen. Nach der Schließung des ev. Tiele-Winkler Kindergartens (das Haus wurde verkauft, der neue  Eigentümer bietet es momentan zur Miete an) und er Übernahme der dortigen 1,5 Gruppen und Mitarbeiterinnen in den Elisabeth-Ding-Kindergarten, war die jetzige erneute Erweiterung um die zwei U3-Gruppen im OG der vorerst krönende Abschluß. Die Kapazität wurde insgesamt von 3 Gruppen zu je 25 Kindern auf vier erweitert (jetzt 100 Kinder), zuzüglich der 20 ganz Kleinen im OG. Die Anzahl der Mitarbeiterinnen hat sich hierdurch fast verdoppelt.

232 - Kiga Erweiterung 02

Beim Familiengottesdienst bis auf den letzten Platz gefüllt: Die Mauritiuskirche

Der durch die Umwidmung „heimatlose“ Gemeinderat tagt seit seinem damaligen Domizilverlust vorübergehend in der Fritz-Zugck-Halle, neben der Turmschule in der Nähe der Bürgermeister-Lingg-Straße. Im geplanten Neubau des großen städtischen Verwaltungsgebäudes in der Rathausstraße wird er dann voraussichtlich am 1.1.2015 seine endgültige Bleibe finden, wenn dort auch weite Teile der Stadtverwaltung (bis dahin noch im Kurpfalz-Zentrum) einziehen werden.

232 - Kiga Erweiterung 01

Die Schöpfungsgeschichte, aufgeführt von den Kindern des Elisabeth-Dings-Kindergartens

Der offiziellen Einweihung der Elisabeth-Ding U3 Gruppen vorangegangen war ein ausgezeichnet besuchter Familiengottesdienst in der ev. Mauritiuskirche, in der von den Kindergartenkindern die Schöpfungsgeschichte vorgetragen und gespielt wurde. Die Kirche war dabei nicht nur bis auf den letzten Platz selbst auf der Orgelempore besetzt, Dutzende Eltern und Verwandte standen zusätzlich im hinteren Bereich und verfolgten den Gottesdienst.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=30774

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen