Engagierte Menschen für die Pflege gesucht

Die GRN-Kliniken Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim bieten ab September 2014 eine Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflegehilfe an – Bewerbung ab sofort möglich.

Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) ergänzt ihr breit gefächertes Ausbildungs- und Berufsangebot: Ab 1. September 2014 bieten die GRN-Kliniken Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim den Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpflegehilfe an. Damit wird die GRN-Karriereleiter im Bereich der Pflege um eine weitere Stufe ergänzt und umfasst nun die dreimonatige Qualifizierung zur GRN-Pflegeassistentin oder zum Pflegeassistenten, die einjährige Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflegehilfe, den drei Jahre dauernden Ausbildungsgang zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegekraft sowie den Studiengang Bachelor of Arts in Pflege. All diese Angebote bestehen in Kooperation mit der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG), Wiesloch.

2297 - PflegeAbsolventen der neu eingerichteten theoretischen und praktischen Ausbildung in Krankenpflegehilfe sind anschließend befähigt, in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung selbstständig grundpflegerische Aufgaben zu übernehmen, beispielsweise in der Körperpflege, Ernährung oder Mobilisation von Patienten oder Heimbewohnern. „Die Krankenpflegehelferinnen und -helfer sind damit eine unverzichtbare Unterstützung unseres nach dreijähriger Ausbildung examinierten Pflegepersonals, entlasten das gesamte medizinisch-pflegerische Team und leisten nicht zuletzt wertvolle Arbeit zum Besten unserer Patienten“, unterstreicht GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger. Das neue Ausbildungsangebot richtet sich unter anderem an Hauptschülerinnen und -schüler, die bereits Erfahrungen mit einer sozialen Tätigkeit gesammelt haben; aber auch so genannten Wiedereinsteigerinnen, die sich nach einer längeren Erziehungspause neu orientieren möchten, sowie anderen an sozialen Berufen interessierten Menschen steht die Ausbildung offen. Wer Freude an der pflegenden Tätigkeit hat und entsprechend gute Ergebnisse in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe nachweisen kann, hat mit diesem staatlich anerkannten Abschluss später die Möglichkeit, sich für die dreijährige Gesundheits- und Krankenpflege sowie anschließend für den Bachelor of Arts in Pflege weiter zu qualifizieren, für die ansonsten Realschul- oder Gymnasialabschluss verlangt werden.

„Der Pflegenotstand ist in aller Munde“, erklärt Rüdiger Burger, warum den GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar das neue Ausbildungsangebot so wichtig ist. „Wir als betroffene Einrichtungen im Gesundheitswesen haben uns das Ziel gesteckt, Menschen mit unterschiedlichem Bildungsstand für die Pflege zu gewinnen.“ Der Schulabschluss sei nicht das einzig Maßgebliche – wichtig für die Pflegeberufe seien vielmehr Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen. „In unseren Kliniken und Pflegeeinrichtungen“, so der GRN-Geschäftsführer, „arbeiten Pflegeassistenten, einjährig qualifizierte und dreijährig examinierte Pflegekräfte Hand in Hand – je nach Ausbildung und Begabung entsprechend ihren definierten Aufgaben.“ Für ursprünglich ungelernte Kräfte ohne schulischen oder beruflichen Abschluss hat der GRN-Verbund ein mittlerweile bewährtes eigenes Konzept entwickelt, um ihnen einen Einstieg in die Pflegetätigkeit zu ermöglichen: Durch eine berufsbegleitende dreimonatige interne Qualifikationsmaßnahme werden die Teilnehmer als „GRN-Pflegeassistenten“ in die Lage versetzt, das examinierte Personal mit pflegerischen Hilfstätigkeiten zu entlasten. Mit dieser breiten Palette an Ausbildungsangeboten hoffen Rüdiger Burger und die GRN-Einrichtungsleiter, viele wissbegierige und engagierte Menschen für die Pflege begeistern und gleichzeitig den Service für die Patienten weiter verbessern zu können.

Von den insgesamt 15 neuen GRN-Ausbildungsplätzen werden fünf in der GRN-Klinik Schwetzingen, vier in der GRN-Klinik Sinsheim und je drei in den GRN-Kliniken Weinheim und Eberbach angeboten. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, im Vorfeld beispielsweise durch ein Praktikum herauszufinden, ob eine Tätigkeit in der Pflege grundsätzlich in Frage kommt. Wer sich für eine Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflegehilfe bewerben oder sich genauer über das Angebot informieren möchte, kann dies – unter Angabe des bevorzugten Standorts – unter folgender Adresse:

GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar
Geschäftsbereich Personal und Recht
Bodelschwinghstraße 10
68723 Schwetzingen
Telefon: 06202 84-3367
E-Mail: [email protected]
Internet: www.grn.de

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=45521

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen