Erfolgreicher Saisonauftakt für AC Germania St.Ilgen II

Landesligakampf KSV 1884 Mannheim – AC Germania St.Ilgen II.

1001 - AC Germania II2Gleich am 1. Wettkampftag der Landesligarunde Nord kam es zum Duell der vermeintlich stärksten Mannschaften dieser Liga. In einem bis zum Schluss spannenden Wettkampf siegte die Mannschaft des AC Germania mit 418, 0 kg zu 337,4 kg. Dieser letztlich klare Sieg wurde nur möglich, da der relativ stärkste Heber der Gastgeber, der Grieche Iraklis Psomiadis im beidarnigen Stoßen kein gültiges Ergebnis erzielen konnte. Aber auch ohne diesen Totalausfall hätte der AC Germania dieses Duell wohl knapp aber verdient gewonnen.

Obwohl beim AC Germania nicht alle Träume in Erfüllung gingen, so stellte sich die II. Mannschaft mit einer guten Form vor.

Zu den Sportlern im Einzelnen:

Ivonne Rohde, auf Grund ihres Urlaubes noch nicht in optimaler Form, erzielte mit 6 gültigen Versuchen 70 Relativpunkte (57,8 kg KöGew., 53 kg im Reißen und 62 kg im Stoßen).

Auch Artem Bespalko, nach seinem abgeschlossenen Ingenieursstudium ebenfalls noch nicht in Topform, steuerte wie gewohnt, mit 6 gültigen Versuchen 83 Relativpunkte zum Mannschaftsergebnis bei.

Sven Uhrig blieb es vorbehalten, bei einem Fehlversuch, mit 221 kg im Zweikampf eine persönliche Bestleistung aufzustellen. Bei 74, 7 kg Körpergewicht erzielte er im Reißen 100 kg und im Stoßen 121 kg. Herzlichen Glückwunsch Sven.

Auch Martin Wernicke lieferte einen stabilen Wettkampf ab. Trotz seines Trainingsrückstandes auf Grund einer Verletzung absolvierte er 6 gültige Versuche und erreichte mit 83 Relativpunkten das gleiche Ergebnis wie sein Mannschaftskamerad Artem Bespalko. Bei einem Körpergewicht von 103,8 kg konnte er 125 kg Reißen und 160 kg Stoßen.

Bryan Horr, 16 Jahre alt und noch mit technischen Fehlern behaftet, erzielte 29 Relativpunkte (78,5 kg, 85 kg Reißen und 100 kg Stoßen).

Sein gleichaltriger Mannschaftskamerad Dennis Steinbächer (78,9 kg) hatte sich zu diesem Wettkampf sehr viel vorgenommen. Er begann das beidarmige Reißen nur 2 kg unter seiner persönlichen Bestleistung von 110 kg. Dieser Versuch gelang ihm sehr gut. Trotzdem konnte er die Steigerung auf 112 kg zweimal nicht erfolgreich gestalten. Das selbe Missgeschick im Stoßen. Nach gelungenen 125 kg im 1. Versuch steigerte er auch hier auf die persönliche Bestleistung von 131 kg. Er konnte das Gewicht bei beiden Versuchen gut zur Brust umsetzen, scheiterte aber am Überstoß. Schade.

Die II. Mannschaft des AC Germania St.Ilgen absolvierte einen disziplinierten Wettkampf. Die 418 kg Mannschaftsleistung waren sicherlich noch nicht das letzte Wort.

Text: AC Germania St. Ilgen – Rolf Feser |  Foto: AC Germania St. Ilgen – Karlheinz Goldschmidt

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=40166

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen