Ergebnisse der Polizei-Aktionswoche „Geschwindigkeit“

Wiesloch/Südlicher Rhein-Neckar-Kreis – Aktionswoche „Geschwindigkeit“ – Über 21.000 Fahrzeuge gemessen – „Spitzenreiter“ mit 127 km/h in der 70er-Zone unterwegs

2124 - Polizeibericht(pol – 5.6.13) Da immer noch viele Autofahrer auf den Bundes- und Landstraßen rund um Wiesloch-Walldorf zu schnell unterwegs sind und die Unfallursache „Geschwindigkeit“ nach wie vor auch im Bereich des Polizeireviers Wiesloch an der Spitze der Hauptunfallursachen steht, stellte die Verkehrspolizei ihre Geschwindigkeitsmessanlagen in der vergangenen Woche schwerpunktmäßig an 21 Kontrollstellen auf der B 3 und den angrenzenden Bundes- und Landstraßen auf. Mit einer Beanstandungsquote von 4,9 Prozent war die Polizei unzufrieden, bei vorangegangenen Aktionen lagen die Beanstandungsquoten deutlich niedriger.

Neun Autofahrer die jeweils in den 70er-Zonen gemessen wurden, erwartet ein einmonatiges Fahrverbot. Der „Spitzenreiter“ war am Freitagvormittag mit 127 km/h auf der B 291 zwischen Walldorf und Oftersheim unterwegs, nicht viel langsamer war ein Autofahrer am Samstagmittag, der auf der B 3 bei Wiesloch mit 122 km/h gemessen wurde. Beide Autofahrer werden mit 240,-€ zur Kasse gebeten, in der Verkehrssünderkartei werden vier Punkte eingetragen.

Insgesamt 21.658 Fahrzeuge passierten in der Aktionswoche die Kontrollstellen. Insgesamt wurden 1.060 Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgelistet. Von diesen Schnellfahrern kamen 867 mit einem Verwarnungsgeld davon, gegen 193 Fahrer werden Bußgeldverfahren wegen erheblicher Überschreitung eingeleitet.

Die höchste Beanstandungsquote wurde bei einer Kontrolle am Samstagnachmittag auf der B 3 bei Wiesloch festgestellt, wo von 395 gemessenen Fahrzeugen 134 (34,1 Prozent!) und damit mehr als jeder Dritte nicht an die vorgegebene Geschwindigkeit von 70 km/h hielten.

Schild DiebstahlBAB 6/Gemarkung Dielheim: Etwa 700 Liter Diesel zapften unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag aus dem Tank eines rumänischen Sattelzugs auf einem Parkplatz der A 6 auf der Strecke von Heilbronn nach Mannheim. Der Fahrer hatte sich am Montagabend zum Schlafen in seine Kabine gelegt, als er kurz vor 5 Uhr weiterfahren wollte, bemerkte er, dass der Tank fast leer war. Unbekannte hatten den Tankdeckel aufgebrochen und das Benzin abgesaugt.

Schild DiebstahlWalldorf: Aufgebockt auf Knochensteinen wurde zwischen Sonntag und Montag, 17 Uhr ein schwarzer BMW, der auf dem Gelände eines Kfz-Betriebs in der Heinrich-Lanz-Straße abgestellt war. Die Unbekannten montierten die vier Sommerreifen mit Alufelgen der Größe 245×35/17 im Gesamtwert von 1.500 € ab. Durch das Abmontieren wurde zudem die Karosserie des BMW beschädigt, so dass nochmals Schaden von 3.000 € entstand. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, in Verbindung zu setzen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=35072

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen