Erntezeit für Grünes Gold! 15. Traditionelle Hopfenernte und Hopfenfest in Sandhausen am 31. August und 1. September

(ss – 29.8.19) „Das wird ein schöner Hopfen“, bestätigt der erfahrene Hopfenbauer Albert Burkhardt die Aussage der Welde-Brauer. Er und seine Kollegen hätten wieder viel wässern müssen, denn Hopfen habe heißes, trockenes Wetter nicht gern und brauche dann noch mehr Hege und
Pflege, erläutert Burkhardt weiter.

Hopfenernte Sandhausen

Auch Welde-Geschäftsführer Max Spielmann ist gespannt auf den Hopfenjahrgang 2019: „Seit 15 Jahren bekommen wir exklusiv den guten Aromahopfen aus Sandhausen für unser Welde No1 Slow Beer Pils. Hoffentlich können wir auch dieses Jahr wieder ein echtes Grünhopfen-Pils brauen“. Das gehe nur, wenn die Dolden während der Ernte durch Regen nicht nass würden und dann im Welde-Kesselhaus komplett aufwändig getrocknet werden müssten, so Spielmann weiter. 

„Hopfe zopfe, Schdiel draalosse, wers net koo, solls bleiwelosse“
Im Rahmen des Hopfenfestes werden bei Musik, Brotzeit und WeldeBier die Hopfendolden vorsichtig von den langen Ranken abgezupft. Aber Achtung: der kleine Stiel muss an der Dolde verbleiben! Sonst kann das feine Blütengebilde zerstört werden. Das Abzupfen der Hopfendolden
erfordert deshalb viel Fingerspitzengefühl. Deshalb gilt in Sandhausen damals wie heute: „Hopfe zopfe, Schdiel draalosse, wers net koo, solls bleiwelosse“. Das wissen die vielen Mitglieder des MGV Germania 1869 am allerbesten, sind viele von ihnen doch selbst Hopfenbauern gewesen.

Sie kümmern sich mit großem Engagement in Sandhausen um das vier Ar kleine Hopfenfeld. Die von Hand gezupften Hopfendolden werden bei Welde kurz nach der Ernte naturbelassen dem Bier-Sud zugefügt. 

Oldtimer und Ochs am Spieß am Samstag 

Rund um die Ernte und das Fest haben sich die vielen Sandhäuser Helfer einiges einfallen lassen. So gibt es am Samstag, 31.8., ab 12 Uhr wieder einen „Ochs am Spieß“, aber auch Steaks, Pommes und echte Hausmacher Bratwurst zum Bier und selbstgebackene Kuchen zum Kaffee.

In der Oldtimer-Ausstellung lässt sich alte Fahrzeugtechnik bewundern, für die Kids sorgt das Jugendzentrum JUKIZ mit Spiel und Spaß. Am Samstagabend sind alle Helfer*innen und Gäste ab 18 Uhr zum gemeinsamen Feiern bei Live-Musik und Tanz eingeladen.

Ernte-Gottesdienst und Fassbrauseforscher am Sonntag

Der Sonntagmorgen beginnt um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Ernte-Gottesdienst auf dem Festplatz. Ab 10.30 sind wieder alle Getränke- und Essenstände geöffnet, während die Hopfezopfer*innen bereits ab 9 Uhr aktiv sind. Die Ernte wird voraussichtlich bis 16 Uhr dauern.

Für die Kids kommt ein Team aus der Plankstadter Welde- Bierwelt nach Sandhausen und erforscht mit den kleinen Besuchern, wie eigentlich eine Fassbrause entsteht. Die Fassbrauseforscher malen natürlich auch eigene Etiketten und legen selbst Hand an beim Mischen der verschiedenen Ingredenzien. Rechtzeitig zur Sandhäuser Kerwe am zweiten Oktoberwochenende soll das Welde No1 Slow Beer Pils mit dem ortseigenen Hopfen fertig sein und nur dort vom Fass gezapft zur Verfügung stehen. Aber die Sandhäuser Hopfenernte wird auch rund 20.000 Kästen Welde No1 Slow Beer Pils ergeben, die ab Mitte Oktober im regionalen Handel verfügbar sind, solange der Vorrat reicht.
 
 

 

 

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=121793

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13424-Weihnachtsdorf-Dilje-1 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-14 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-13 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-12 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-11 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-10

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen