Fahrradaktionstag am 13. Mai: Das Fahrrad wird 200 Jahre alt – wir feiern mit

1816 war das Jahr ohne Sommer. Grund war der Ausbruch des Vulkans Tambora im heutigen Indonesien. Dieser hatte fatale Folgen für das Klima in Europa und brachte niedrige Temperaturen, Hagelschlag, Dauerregen und Überschwemmungen. Missernten, Hungersnöte und extreme Teuerungen folgten. Die Futtermittelknappheit führte zu einem massenhaften Pferdesterben.

Aus dieser Notlage heraus erfand der gebürtige Karlsruher Karl Drais im Jahr 1817 die „Draisine“, auch Laufmaschine genannt, die Urform des Fahrrads (aus www.200jahre-fahrrad.de).


2017-200 Jahre später. Wie sich die Themen gleichen: Die Welt befindet sich mitten im Klimawandel. Hoher CO2 -und anderer Schadstoffausstoß drohen das Klima mit ebenso katastrophalen Folgen wie schon im 19. Jahrhundert zu verändern. Und wieder kann die damals erfundene Maschine einen wichtigen Beitrag leisten. Deshalb wird von der Stadt Leimen der Radverkehr gefördert. Der Fahrradaktionstag soll dazu beitragen, den Spaß und das Interesse für´s Radfahren zu wecken und mehr unserer Verkehrswege mit dem Rad zurückzulegen.

In der Höllengasse und hinter dem neuen Verwaltungsgebäude in der Rathausstraße 1-3 dreht sich beim Rad-Aktionstag am Samstag, 13. Mai, alles rund ums Fahrrad. Von 10 bis 14 Uhr gibt es ein vielfältiges Programm für Radfahrer und alle, die es werden wollen. 200 Jahre Fahrrad sollen gefeiert werden und die Bürgerinnen und Bürger zum Radfahren animiert werden.

  • Am Radcheck-Stand prüft die Firma Haritz mitgebrachte Räder auf Fehler. Dabei werden bspw. Bremsen, Luftdruck und Lichtanlage gecheckt.
  • Die Polizei bietet eine Radcodierung an. Für diese Registrierung sind der Personalausweis und der Kaufnachweis des Fahrrades notwendig.
  • Der ADFC bietet Beratung für die Wahl des richtigen Fahrradhelms und lässt Fahrräder aus den letzten 200 Jahren ihre Geschichte erzählen.
  • Wer eine Radtour unternehmen möchte, kann sich dem MSC St. Ilgen anschließen, der zwei geführte Touren durch die Leimener Gemarkung anbietet. Um 10:15 Uhr startet die erste Tour, um 12:15 Uhr ist Start für die zweite Runde.

Auch der Fahrradtourismus in der Region und in und um Leimen wird präsentiert:

  • Der Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim stellt die Leimbachroute vor.
  • Die Touristikgemeinschaft Odenwald und der Rhein-Neckar-Kreis präsentieren den Odenwald-Madonnen-Radweg und das Mobilitätskonzept Radverkehr des Rhein-Neckar-Kreises.
  • Die Metropolregion Rhein-Neckar stellt ihr Konzept der „Ringroute“ vor, die u.a. auch durch Leimen geführt werden soll.
  • Und schließlich informiert die Stadt Leimen über ihre Pläne und aktuellen Maßnahmen im Bereich Fahrradverkehr.
  • Stärkung mit Speis und Trank können die durstigen Radler beim Frühlingsfest bekommen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=90577

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen