Fast fertig: Vorplatz der Diljemer Aegidiuskirche mit Kräuterbeeten und Wasserlauf

(3.6.20 swb) Sie ist ein wahres Schmuckstück und St. Ilgens ganzer Stolz: Die Aegidiuskirche im Ortskern Leimen-St. Ilgens, die auch Namensgeberin des Stadtteils ist. Nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten des Aufgangsbereichs, am 25. Mai 2020, ist die Kirche auch von der Theodor-Heuss-Straße aus wieder sichtbar. Vorangegangen war der Abriss zweier baufälliger Wohnhäuser und ein Grundstückstausch zwischen der katholischen Kirche und der Stadt, die den Ausbau des Aufgangs ermöglichte.

Zwischen Kirche und Theodor-Heuss-Straße wurde ein Kräutergarten in Tribünenform angelegt. Der Kräutergarten ist in einzelne Beete aufgeteilt, die in Cortenstahl, in moderner „Rostoptik“, eingefasst sind. Sitzmöglichkeiten entlang des mittig verlaufenden Weges und ein Wasserlauf samt Quellstein sollen dazu beitragen, dass sich das neu gestaltete Areal zu einem erholsamen Aufenthaltsort entwickelt.

Für den neu gestalteten Platz, dessen Pflasterung in den kommenden Tagen abgeschlossen werden soll, und die Fassade wird ein Beleuchtungskonzept umgesetzt, sodass sich die älteste romanische Kirche der Region auch in den Abendstunden angemessen präsentiert.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=131246

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen