FDP Kreistags- Fraktion vor Ort bei der AVR in Dossenheim

2112 - KTF FDP bei AVRDie AVR-Betriebsstätte Dossenheim, das Logistikzentrum für die rund 80 Transport- und Sammelfahrzeuge der AVR Service und Gewerbe Service, war Ziel der jüngsten Vor-Ort-Fraktionssitzung der FDP-Kreistagsfraktion. Die Kreistags-Liberalen wurden von Betriebsleiter Barthel empfangen und zusammen mit Werkstattleiter Stein in einem Rundgang über das 2,3 ha große Areal geführt. Dort wird auch eine KFZ-Werkstatt mit Waschanlage und Lackiererei betrieben, die den rund 215 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark nahezu autonom wartet, repariert und instand hält. Zweimal wöchentlich ist der TÜV vor Ort.

Die Waschanlage mit Wasseraufbereitung sorgt für Hygiene in den Müllfahrzeugen und äußerlich für ein properes Erscheinungsbild. Dieses wussten auch die FDP-Kreisräte zu würdigen: Die Mitarbeiter repräsentieren die AVR ausgezeichnet, sowohl hinsichtlich Arbeitsleistung als auch in puncto Auftreten und Freundlichkeit. Auf manchen Strecken sind bis zu 1000 Behälter pro Schicht zu leeren. Insgesamt gibt es über 80 Mitarbeiter im Fuhr- und 70 im Ladebereich. Hinzu kommen die Belegschaftsmitglieder in der Verwaltung.

Die Arbeitsbedingungen sind nach Überzeugung der FDP-Kreisräte gut. Es gibt zur tariflichen Bezahlung etliche Sozialleistungen und eine Betriebsleitung mit hoher Sozialkompetenz. Die AVR ist zudem ein stabiler, sicherer Arbeitgeber. Keine Schwierigkeit bereitet die Personalgewinnung im Ladebereich. Hier können jährlich etliche Mitarbeiter von Leiharbeitsfirmen zur AVR wechseln, was seitens der liberalen Kreisräte begrüßt wird.

Weniger leicht sei es, so Betriebsleiter Barthel, Mitarbeiter für den Fuhrdienst zu gewinnen, da der erforderliche LKW-Führerschein früher oftmals von Wehrpflichtigen bei der Bundeswehr erworben wurden. Dass der AVR-Standort Dossenheim ein Musterbetrieb ist, sahen die FDP-Kreisräte sofort und einmal mehr beim Rundgang: ob in den Sozialräumen, in der Verwaltung, in der Werkstatt, Wasch- und Lackieranlage und auf dem Betriebshof: überall herrschen Ordnung, Sauberkeit, alles ist in gutem Zustand.

Die FDP-Räte hatten zwar nichts anderes erwartet, positiv beeindruckt und sehr angetan vom Erscheinungsbild dieses bedeutenden Kreisunternehmens waren sie aber dennoch. Fraktionsvorsitzende Bürgermeisterin Claudia Felden dankte den Herren Barthel und Stein für die aufschlussreiche Führung und die Beantwortung zahlreicher Fragen. (DH)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44771

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13148-Capri-p3 13148-Capri-p1 13148-Capri-p2 13148-Capri-4 13148-Capri-p7 13148-Capri-p6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen