„Feierstunde“ des guten Tons der Otto-Graf-Realschule: Schüler zeigten ihr Können

6655 - OGRS MusikabendAm 03.02. luden die verschiedenen Musikgruppen der Otto-Graf-Realschule Leimen in das Foyer der Schule ein, um die zahlreich erschienenen Zuhörer mit einem schwungvollen Querschnitt durch ihr musikalisches Repertoire zu begeistern. Angesichts eines abwechslungsreichen Programms konnte sich das Publikum eindrucksvoll davon überzeugen, dass an der OGRS großer Wert auf die Förderung der musikalischen Begabungen gelegt wird. Die facettenreichen Auftritte zeigten deutlich, wie groß die Freude der Schüler ist, wenn sie den „Ton“ angeben.

Gekonnt meisterte die Orff-AG unter der Leitung von Herrn Fuchs die Aufgabe des „Eisbrechers“ zum Auftakt. Was sich die Schüler für den gesamten Abend vorgenommen hatten, unterstrich die Rhythmus-AG um Herrn Heckmann mit „We will rock you“ mit besonderem Nachdruck. Der Unterstufenchor um Frau Reitz stimmte die Zuhörer mit „Shalala“ noch mehr auf „Musik, Rhythmus, (und) Melodie“ ein.

Der Chor verband seinen zweiten Beitrag mit einer Botschaft, die angesichts der herrschenden Konflikte in der Welt aktueller denn je ist: „Wir sind alle Kinder dieser Welt.“ Das musikalische Plädoyer für die Betonung menschlicher Gemeinsamkeiten, statt der Akzentuierung des Trennenden wurde durch mehrere Solosängerinnen zu einem Klangerlebnis der besonderen Art. Anschließend ließen die jüngsten Musiker, die Bläserklasse 5, aufhorchen.

Obwohl viele Schüler ihr Instrument erst seit einem halben Jahr erlernen, beindruckten sie das Publikum. Im Anschluss daran spielte ein Quintett aus Schülern der Bläserklasse, die schon über mehrjährige Erfahrung mit ihrem Instrument verfügen, „Hard Rock Blues“. Studierende der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, die ein mehrmonatiges Praktikum an der OGRS absolvieren, spielten mit der Gitarren- und Percussion-AG echte „Ohrwürmer“ aus den Charts: Lieblingsmensch“ von Namika und „Hello“ von Adele.

Ein Trio aus der AG zeigte mit „Titanium“, dass sie nicht nur Cajones und Gitarren beherrschen, sondern auch stimmlich hervorragend ausgebildet sind. Die Big Band unter der Leitung von Frau Blaschek wusste mit ihrer Instrumentalversion von „Eye of the tiger“ zu gefallen. Großen Anklang fand der Titelsong von „Star Wars“. Keine Antwort auf die Frage, was gute Musik ausmacht, blieb im wahrsten Wortsinne die Schul-Rockband „No answer“ mit Songs wie New divide, Stitches und Hello schuldig.

Verdienter Lohn waren die laustarken Zugabeforderungen des Publikums, die die Band unter tosendem Beifall noch einmal auf die Bühne zurück holten. Zum Abschluss des Abends brillierte die Lehrerband, durch Studierende der PH-Heidelberg und durch die Sängerin der ehemaligen Schulband #ashtag, Jenny Winter, unterstützt, mit „Shut up and dance with me“.

Nach einem rundum gelungen Musikabend dankte der Schulleiter, Herr Albrecht, der Fachschaft Musik für ihr zeitaufwändiges Engagement und den Schülern für ihre großartige musikalische Leistung. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Klassen 5c und 9c.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=75878

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen