Freibaderöffnung bei wunderbaren 24° – Aber nur im Wasser, die Luft war deutlich kälter

(fwu – 20.5.19) Seit Samstagmorgen pünklich um 9.00 Uhr ist das Leimener Freibad wieder eröffnet! Die ersten Gäste – rund zwei Dutzend waren bereits um diese Uhrzeit begierig darauf, endlich wieder die Bahnen zu ziehen – wurden vom Begrüßungskomitee in Empfang genommen.

Bürgermeisterin Claudia Felden, Stadtwerkechef Rudi Kuhn, Stadtrat Rudof Woesch, Vasilios Dimitrakos vom Phoenix Sicherheitsdienst und Vertreter der DLRG begrüßten die ersten Gäste, die von Fody’s Schwimmbad-Gastronomie außerdem mit leckeren Häppchen und einem Glas Sekt oder Orangesaft auf den Service des Hauses eingestimmt wurden. Wie auch in den Vorjahren gab es für die allerersten Gäste zudem ein Badetuch, einen Blumenstrauß und zwei Leimen-Puzzles, die Claudia Felden überreichte. 

v.l.: Bürgermeisterin Claudia Felden, TBL-Chef Rudi Kuhn und der ehem. Gemeinderat Joachim Buchholz waren mit bei den ersten im Wasser

Bevor das Bad im neuen Glanz die ersten Gäste empfangen konnte, gab es vorab besonders viele und teurer Arbeiten zu erledigen, die sich auch massiv mit der vorhandenen Technik beschäftigten. So musste die gesamte Filteranlage neu  beschickt und vorher die alten verbrauchten Filterstoffe abgesaugt werden, was eine ausgesprochen teure Angelegenheit war, denn das dafür erforderliche Fahrzeug war zu schwer, um das Gelände des Freibades zu befahren. Ebenfalls  erneuert wurden die technischen Schaltungen der Filteranlage, die nunmehr erheblich präziser gesteuert werden kann, was auch die Kosten in der Zukunft senkt.

Das Babybecken mit neuer Einfassung

Für die Badbenutzer deutlich sichtbarer als die im Untergrund überarbeitete Technik sind die neue Einfassung des Kleinkinderbeckens, bei dem jetzt deutlich mehr Platz rundherum zum Sitzen am Beckenrand besteht. Dadurch wird künftig auch weitestgehend verhindert, dass der Rasen am Kleinkinderbecken zu sehr durchnässt und matschig wird.

Am Nichtschwimmerbecken wurde beim Einstieg beidseitig ein Handlauf angebracht, der den Einstieg für  in der Mobilität eingeschränkte Personen erleichtert. Bei den Duschen war die Erneuerung einer kompletten Wand fällig, was dazu führte, dass die Duschinstallation nun auf dem neuesten Stand sind und als kleine erfreuliche Nebenwirkung auch alle Duschen warmes Wasser liefern. Optisch sehr angenehm sind auch die neuen Durchschreitebecken auf dem Weg zu den Wasserbecken, die mit einem neuen blauen Anstrich  versehen wurden.

Kostenfreie Schließfächer

Auch auf Kleinigkeiten wurde bei der Vorbereitung auf die neue Saison geachtet. So wurde ein zusätzlicher besonders stabiler Schrank mit abschließbaren Fächern angeschafft, in dem nun auch Dinge wie Schlüssel oder das Portemonnaie eingeschlossen werden können. Der Schrank steht darüber hinaus so im Eingangsbereich, dass er vom Kassenpersonal jederzeit eingesehen werden kann. Das bedeutet allerdings nicht, dass man echte Wertsachen mit ins Freibad nehmen sollte. Die bleiben doch besser zu Hause. Apropos Sicherheit: Auch in dieser Saison wird der Phoenix-Sicherheitsdienst im Freibad vor Ort sein, da sich dies in den letzten Jahren sehr bewährt hat.

Die weiträumige Liegewiese

Wer genug gebadet hat, aber noch das schöne weitläufige Ambiente des Freibades mit seinen Rasenflächen und schattenspendenden Bäumen genießen will, dem sei auch der Bücherschrank empfohlen, aus dem man sich kostenfrei mit Literatur versorgen kann. Die bequemen Liegen dazu gibt es ebenfalls kostenfrei zur Ausleihe (solange der Vorrat reicht). 

Rudi Kuhn und der stellv. Betriebsleiter Markus Wittner beim Ausprobieren der Schachfiguren

Der Platz vor dem Bademeister-Häuschen wurde  mit einem neuen Epoxydharz Anstrich versehen, in den ein Schachbrett eingearbeitet ist, damit dort auch Anhänger des königlichen Spieles auf ihre Kosten kommen.

Für die eher sportlich orientierten Schwimmbad-Benutzer gibt es einen Volleyball- und einen Bolzplatz und bei der im hinteren Teil des Schwimmbades gelegenen Holzhütte des Basket, können auch Spielgeräte wie Bälle, Schwimmnudeln  und ähnliches kostenfrei ausgeliehen werden. Der direkt daneben liegende große Spielplatz mit Spiel- und Sportgeräten lädt ebenfalls zur aktiven körperlichen Betätigung ein.

Insgesamt wurden gut 150.000 Euro investiert, um das Bad für die neue Saison optimal vorzubereiten. Erfreulicherweise wurden die Eintrittspreise trotzdem auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr gehalten. 

Restaurant-Terrasse

Fody’s Beach

Die Familiensaisonkartefür das Freibad kostet nur 99 €. Zudem erhalten alle Saisonkarten-Käufer Verzehrgutscheine für die Fody’s Schwimmbad-Gastronomie, die mitten im Bad mit einem urgemütlichen und karibischer anmutenden Fody’s Beach vertreten ist.

Das Freibad hat bis einschließlich 9. September 2018 täglich zwischen 9.00 Uhr und 20.00 Uhr (im Juni und Juli bis 21.00 Uhr) für Sie geöffnet. Kassenschluss ist eine Stunde vor Schließung. Badeschluss ist eine halbe Stunde vor Schließung.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=118653

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13124-Naturparkmarkt-23 13124-Naturparkmarkt-22 13124-Naturparkmarkt-21 13124-Naturparkmarkt-20 13124-Naturparkmarkt-19 13124-Naturparkmarkt-18

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen