Gaberdiels Saisonende

Das Jahr geht so langsam dem Ende entgegen und es ist Zeit auch mal Bilanz einer langen Laufsaison zu ziehen. Für Ralf Gaberdiel war 2012 ein erfolgreiches Jahr! Fünf Mal stand er ganz oben auf Platz 1, vier Mal Platz 2 und einmal auf Platz 3, dazu kamen noch viele Top-10-Platzierungen, starke Berglaufresultate im Spätherbst und nicht zu vergessen, die erfolgreiche Teilnahme an der Senioren-Berglauf-WM am 19. Mai in Bühlertal. Alle Zeiten aus den letzten Jahren konnten durch Steigerung der Trainingsqualität und Trainingsfleiß ordentlich verbessert werden.

Aber einer geht noch! Zum Jahresabschluss, am 8. Dezember, ging es nochmal in die Pfalz. Die Traditionsveranstaltung „Nikolaus-Lauf“ des LC Haßloch wurde in diesem Jahr zum 39. Mal ausrichtet.

Hatte die Strecke in den vergangenen Jahren eher Cross-Qualitäten, war sie in diesem Jahr steinhart gefroren. Bei frostigen -3°C und blauem Himmel gab der Nikolaus das Startsignal und schickte die ca. 250 Läufer auf die 7 km lange Strecke durch den herrlich verschneiten Haßlocher Wald. Nach langer Zeit mal wieder auf Schnee zu laufen, ist ungewohnt und man findet kaum ausreichenden Gripp. Die richtige Wahl des Schuhwerks war an diesem Tag entscheidend, um einen gutes Ergebnis zu erreichen. Ralf, der auf Crossschuhe gesetzt hatte, lag goldrichtig.

Nach 27:48 Minuten, war für den Läufer aus St.Ilgen das Ziel erreicht. Bei seinem letzten Lauf, den M40/45, kam Ralf auf Platz 6.

Text: RG – Bilder: JG, go4it-foto

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=26911

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen