Gauangellocher Herren-Wandrriege unterwegs im Schwarzwald

(rb – 22.10.18) In diesem Jahr führte die Mehrtageswanderung unserer Herrenriege in die Schwarzwaldregion Hornberg/Gutach. Am Mittwoch, 17.10., erreichten wir mit der S-/ Schwarzwaldbahn das Städtchen Hornberg u. quartierten uns im Hotelrestaurant „Schondelgrund“ ein. Gleich nachmittags erkundeten wir die nächste Umgebung, um dann später in gemütlicher Runde das Abendessen einzunehmen.

Am nächsten Tag führte unser Weg auf dem Panoramaweg rund um Hornberg. Sehenswert auf dieser Strecke die Freilichtbühne, auf der jährlich die Erfolgsgeschichte „Das Hornberger Schießen“ aufgeführt wird. Ein weiterer Höhepunkt des Panoramaweges ist die Burg Hornberg. Von der Höhe des Pulverturms hat man eine wunderbare Sicht über Hornberg u. Umgebung. Beeindruckend dabei der Blick auf das Stadtbild mit dem Viadukt der Schwarzwaldbahn. Fährt dann gerade die rote Schwarzwaldbahn über das Viadukt, kann zu Recht von der „Weltgrößten lebenden Modelleisenbahn“ gesprochen werden. Am Ende des ersten Wandertages führte der Weg an der Strasserhofmühle aus dem 19. Jahrhundert vorbei.

Vor dre weltgrößten „lebenden“ Modelleisenbahn

Am nächsten Tag nahmen wir uns Gutach u. Umgebung vor. Gutach, die Heimat der Bollenhüte, besticht insbesondere durch den Zwiebelturm der ev. Dorfkirche u. dem 1923 von Prof. Curt Liebich geschaffenen Kriegerdenkmal. Auf dem Rundweg um Gutach, über den Moserstein, beeindruckten der schöne Ausblick ins Gutachtal, sowie die prachtvollen Schwarzwaldhöfen mit Obstbauanlagen. Natürlich durfte am Ende des Wandertages nicht die obligatorische „Schwarzwälder Kirschtorte“ fehlen.

Am Samstag war dann wieder die Heimreise angesagt. Vorher besichtigten wir aber noch die Werksanlage von DURAVIT mit der bekannten Edelstahlfassade, integriert darin die „Größten Kloschüssel der Welt“. Wunderschöne u. vom Wetter besonders verwöhnte Wandertage gingen wieder zu Ende. Zusammen mit der guten Unterkunft und hervorragender Verpflegung, werden uns vier bestens gelungene Wandertage in Erinnerung bleiben – also kein Ausgang wie das berühmte „Hornberger Schießen“.

Insgesamt legten wir wieder 32 km zurück. Besten Dank an Fritz Schwarz, der wieder alles bestens organisiert hatte.

Die Teilnehmer der Mehrtageswanderung waren: Peter Dahl, Dieter Klingmann, Milenko Norak, Klaus Unterleiter, Fritz Schwarz, Horst Ziegler, Willi Schitt und Richard Bader.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=110874

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 12 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 11 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 10 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 9 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 8 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 7

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes